Giro­konto-Vergleich

Heft­artikel als PDF

Giro­konto-Vergleich Testergebnisse für 421 Giro­konten

Inhalt

Mehr zum Thema

  • Dispozinsen Alle Banken im Test – Durch­schnitts­zins bei 9,51 Prozent

    - Die Dispozinsen in Deutsch­land sind seit 2020 im Schnitt um 0,5 Prozent­punkte gesunken. Das zeigt unser Vergleich. Ärgerlich: Manche Banken informieren nicht korrekt.

  • Geld­automaten Wo Bank­kunden kostenlos Geld ziehen

    - Kostenlos Geld abheben mit der Girocard – das geht nicht nur bei Ihrer Haus­bank. Wir sagen, welche Möglich­keiten es noch gibt, um gebührenfrei an Bargeld zu kommen.

  • Sparkassen- und Bank­gebühren Erstattung rechts­widriger Erhöhungen

    - Bank­kunden steht die Erstattung rechts­widriger Gebühren zu. Wir bieten Musterbriefe. Doch viele Banken mauern. Die Berliner Sparkasse ist inzwischen erst­mals verurteilt.

472 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

siriustag21 am 18.05.2022 um 11:39 Uhr
comdirect bank immer kundenunfreundlicher

Ich habe seit vielen Jahren ein Girokonto und ein Depot bei der comdirect. Früher war das eine servicefreundliche Bank. Wertpapierkäufe u. Verkäufe sind bei der comdirect (schon immer) sehr teuer, deshalb nutze ich das Depot nicht u. bin beim Depot zu einer anderen Bank gewechselt. Die comdirect erschwert das Onlinebanking in den letzten Jahren durch häufige TAN-Abfrage beim Login u. permanente TAN-Abfrage beim Aufruf von Ordervorlagen u. der Postbox. Die comdirect bank hat bisher keine höheren Freibeträge beim Verwahrentgelt angekündigt (wie die ING zum 01.07.2022) und hat es bis zum 18. Mail 2022 nicht geschafft, die Jahressteuerbescheinigung 2021 ins Postfach einzustellen, Beschwerden werden erst nach Wochen bearbeitet. Das ist alles andere als kundenfreundlich. Nur der hohe Aufwand des Kontowechsels hält mich bisher davon ab, die Bank auch beim Girokonto zu wechseln.

HumanBeing am 17.05.2022 um 13:06 Uhr
Höhere Gebühren für Händler durch Visa Debit

Liebe Test-Redaktion, mir fehlt bei dem Artikel, dass die Gebühren für den Handel bei Visa Debit im Vergleich zu Girocard höher sind. Das fördert die Akzeptanz nicht. Ich konnte gerade mit meiner neuen Visa-Debit-Karte, welche laut Bank-Werbung Kreditkarte und Girokarte ersetzen soll, nicht in einem Restaurant bezahlen. Mit Girocard wäre es gegangen.

genea99 am 01.04.2022 um 07:44 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.03.2022 um 12:44 Uhr
N26 Standard

@Meekah: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben in der Fußnote 3 die Information zur Kostenfreiheit der virtuellen Kreditkarte ergänzt.

Meekah am 26.03.2022 um 22:31 Uhr
N26 Standard - Nicht aktuell

Die Angaben zum N26 Standard Konto sind nicht aktuell - es wird mit einer digitalen Mastercard ausgegeben, die Einzahlung von 10 Euro ist nur notwendig, wenn man eine physische Karte zugeschickt haben möchte. Die digitale Karte weißt die selben Eigenschaften aus und kann bei Apple und Google Pay hinterlegt werden. Bargeldabhebung sind über NFC oder bei Supermärkten (ohne Einkaufsnotwendigkeit) über CASH26 kostenlos möglich.