Wenn die Girocard zum Konto eine Jahres­gebühr kostet, darf die Bank das Konto nicht als kostenlos bewerben. Das Land­gericht Düssel­dorf untersagte der Sparda Bank West die Werbung als irreführend (Az. 38 O 68/16, nicht rechts­kräftig). Eine Bank müsse – wie andere Dienst­leister – über Kosten trans­parent informieren und Werbe­versprechen einhalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.