Wissenschaftler der Universität Oklahoma (USA) haben laut der Onlineausgabe von New Scientist mehr als 1 000 Bits Bildinformation auf einem einzigen Flüssigkristall-Molekül gespeichert. Für die Wissenschaftler ist das der erste Schritt, große Datenmengen auf kleinstem Raum zu speichern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.