Gewusst wie Schutz im Beruf

13.11.2012
Gewusst wie - Schutz im Beruf

Nehmen Sie die Suche nach einer Berufs­unfähigkeits­versicherung nicht auf die leichte Schulter. Holen Sie Angebote ein, die in unseren Tests sehr gut oder gut abge­schnitten haben.

Sie benötigen:

Schritt 1

Richten Sie schriftliche Anfragen mit gleichem Text parallel an mehrere Versicherer – an die Zentrale oder die örtliche Vertretung. Parallele Anfragen sind besonders wichtig, wenn Sie Vorerkrankungen haben. Denn wenn Sie abge­lehnt werden, müssen Sie das beim nächsten Versicherer angeben. Durch parallele Anfragen kommen Sie dem zuvor. Machen Sie Angaben zu Alter, Geschlecht, Rauchge­wohn­heiten, gewünschter Rentenhöhe und Lauf­zeit des Vertrags. Beschreiben Sie Ihre Berufs­tätig­keit genau.

Schritt 2

Auf die erste Anfrage folgt meist ein unver­bindliches Angebot mit einem Antrag, oft vom Versicherer teil­weise ausgefüllt. Kontrollieren Sie, ob Ihre Wünsche berück­sichtigt sind. Ist die Nach­versicherungs­garantie voll enthalten, mit der sich die vereinbarte Rente später bei bestimmten Anlässen ohne neue Gesund­heits­prüfung erhöhen lässt? Ist die Lauf­zeit ausreichend, die Rente angemessen hoch? Orientieren Sie sich an Ihrem Netto­einkommen. Angebote, die zu wenig bieten, verfolgen Sie nicht weiter. Ist kein Angebot geeignet, stellen Sie neue Anfragen. Nach den sehr guten Tarifen sind jetzt die guten dran.

Schritt 3

Füllen Sie für infrage kommende Angebote den Antrag aus. Achten Sie immer auf komplette, wahr­heits­gemäße Angaben. Fragen Sie bei Ihren Ärzten nach, wenn Sie sich nicht mehr an jede Erkrankung oder Behand­lung erinnern können, nach der gefragt wird. Kontrollieren Sie den ausgefüllten Antrag, wenn ein Vermittler das Formular ausfüllt. Machen Sie sich immer eine Kopie.

Schritt 4

Bekommen Sie ein gutes Angebot, müssen Sie andere binnen 30 Tagen formlos, aber schriftlich ablehnen. Darauf können Sie nur verzichten, wenn der Vertrag erst mit einer weiteren Unter­schrift zustande käme. Zahlen Sie Ihre Beiträge jähr­lich. Wählen Sie als „Über­schuss­verwendung“ die „Beitrags­verrechnung“. Das hält den Beitrag nied­rig.

Gewusst wie! – auch als Buch erhältlich

Gewusst wie - Schutz im Beruf

Die beliebte Finanztest-Rubrik „Gewusst wie!“ ist auch als Buch mit insgesamt 55 wichtigen „Lebens­hilfe-Rezepten“ erschienen. Die spannenden und hilf­reichen Anleitungen reduzieren lästige Aufgaben und Probleme rund um Finanzen und Recht auf wenige über­schaubare Schritte. Das Buch „Gewusst wie!“ gibt es im Shop auf test.de und im Buch­handel. Es kostet 9,90 Euro.

13.11.2012
  • Mehr zum Thema

    Berufs­unfähigkeits­versicherung im Vergleich 35 von 71 Tarifen sind top

    - Zu krank für den Job? Der Staat hilft wenig, private Initiative ist gefragt. Eine Berufs­unfähigkeits­versicherung ist der beste Schutz. 71 Angebote im Test. 35 sind sehr...

    Arbeits­unfähigkeit und Invalidität Wie Sie mit Versicherungen Ihr Einkommen absichern

    - Wer auf sein Arbeits­einkommen angewiesen ist, sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Doch nicht jeder bekommt bezahl­baren Schutz. Die Stiftung...

    Berufs­unfähigkeits­schutz Versicherer darf Zahlung nicht einfach so stoppen

    - Nach einem Unfall konnte ein Geschädigter nicht mehr in seinem Job arbeiten und erhielt eine monatliche Berufs­unfähigkeits­rente. Der Versicherer sicherte ihm...