Gewusst wie Special

In Deutsch­land sind Sie verpflichtet, Ihren Hund für die Hunde­steuer anzu­melden. Je nach Bundes­land und Tierrasse gelten unterschiedliche Steuersätze – und je nach Wohn­ort sind unterschiedliche Ämter für die Anmeldung zuständig. Meist ist das Finanz- oder Bürger­amt die richtige Anlauf­stelle. Wer seinen Hund nicht anmeldet, begeht eine Ordnungs­widrigkeit und muss mit einem Bußgeld bis zu 10 000 Euro und mit Steuer­nach­forderungen rechnen. Dieses „Gewusst wie“ ist bereits vorab auf test.de erschienen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.