Gewusst wie Dritt­anbieter sperren

Gewusst wie - Dritt­anbieter sperren
© iStockphoto

Auf Ihrem Smartphone ist die Bezahl­funk­tion für Dritt­anbieter stets voreinge­stellt. Diese bieten Dienste an, die Sie kaufen können. So können Ihnen aber auch unseriöse Anbieter über Ihre Hand­yrechnung Geld abbuchen für Leistungen, die Sie weder wissentlich bestellt noch genutzt haben – beispiels­weise Klingeltöne-Abos. Wenn Sie sicher­gehen wollen, dass dies nicht passiert, richten Sie kostenlos eine Dritt­anbieter­sperre ein.

Sie benötigen:

Internet­zugang oder Telefon oder Einschreibe­brief

Schritt 1

Über­legen Sie, ob Sie die Bezahl­funk­tion für Dritt­anbieter gar nicht nutzen wollen oder nur für bestimmte Zwecke, beispiels­weise für den Kauf von Park­tickets oder Fahr­scheinen für den öffent­lichen Nahverkehr. In der Regel können Sie eine Dritt­anbieter­sperre online einstellen lassen. Wo dies nicht möglich ist, machen Sie es telefo­nisch oder per Einschreiben.

Schritt 2

Auf der Internetseite Ihres Anbieters können Sie mit wenigen Klicks eine Dritt­anbieter­sperre einrichten, wenn Sie sich dort als Kunde einloggen. O2 (Telefónica), Telekom und Vodafone bieten dafür auf ihren Internet­seiten unter dem Such­wort „Dritt­anbieter­sperre“ Hinweise, was ihre Kunden genau tun müssen. Base (Telefónica) hat keine Such­funk­tion auf der Internetseite und die Information zur Dritt­anbieter­sperre ist dort nur schwer zu finden. Geben Sie base.de/service/formulare in Ihren Browser ein, dann sehen Sie unter „Formulare“ den Hinweis auf die Sperre. Bei Aldi-Talk können Sie eine Sperre über das Kontaktformular auf der Internetseite oder über die Telefon-Hotline veranlassen. Bei Vodafone können Sie online eine komplette Sperre für alle Abos und für Einzel­käufe einrichten oder nur für alle Abos, nicht aber für einzelne Abo-Kategorien, wie etwa nur „Erotik“-Dienste. Kunden von Mobilcom-Debitel können einzelne Dienste gar nicht sperren lassen, sondern nur alle Dritt­anbieter komplett.

Schritt 3

Prüfen Sie in Ihrem Kunden-Login, ob Ihr Anbieter die Sperre einge­richtet hat.

Tipp: Mehr zum Thema in unserem Special Handy-Abofallen.

Leser­aufruf

Verhält sich Ihr Mobil­funkanbieter kundenunfreundlich bei Problemen mit Dritt­anbietern? Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an handystress@stiftung-warentest.de.

Mehr zum Thema

  • Facebook, Google und der Tod So regeln Sie Ihren digitalen Nach­lass

    - Was passiert mit Accounts bei Facebook, Google, Spotify und Co., wenn ein Mensch stirbt? Der Bundes­gerichts­hof hatte im Fall eines Facebook-Kontos bereits klar­gestellt...

  • Triple Play Die besten Tarife für Fernsehen, Telefon und Internet

    - Ein einziger Vertrag für Internet, Telefonie und Fernsehen – mit Drei-in-eins-Tarifen („Triple Play“) ist das möglich. Vor einem Abschluss die Preise zu vergleichen lohnt...

  • Filesharing Eltern haften für Urheber­verletzung ihrer Kinder

    - Inhaber eines Internet­anschlusses haften für Urheber­rechts­verstöße, die von ihren Anschluss begangen wurden. Sie können sich nicht allein dadurch befreien, dass auch...