Gewusst wie Special

Seit 2015 gibt es wieder große Beitrags­unterschiede zwischen den gesetzlichen Krankenkassen. Die Beitrags­sätze liegen zurzeit zwischen 14,6 und 15,9 Prozent. Viele Kassen nehmen 15,5 Prozent. Durch einen Wechsel zu einer Kasse mit 14,6 Prozent können Sie dann bis zu 450 Euro pro Jahr sparen. Die maximale Ersparnis erreichen Sie, wenn Sie als Arbeitnehmer 4 125 Euro oder mehr brutto im Monat verdienen. Bei 2 000 Euro Verdienst sind mehr als 200 Euro Ersparnis im Jahr drin.

Sie benötigen:

  • Papier, Stift
  • Computer mit Internet­zugang
  • Brief­umschlag, Briefmarke

Schritt 1

Über­prüfen Sie, welchen Beitrags­satz Sie bei Ihrer Krankenkasse zahlen und wie viel Sie durch einen Wechsel zu einer güns­tigeren sparen. Die Beitrags­sätze finden Sie kostenlos online. Einen Vergleichs­rechner und eine umfassende Auskunft über die Extra­leistungen von 77 für alle geöff­neten Kassen gibt es zudem in unserem Produktfinder Gesetzliche Krankenkasse. Das Frei­schalten für vier Wochen kostet 3 Euro. Achtung: Sie können nur bei einer Kasse Mitglied werden, die in Ihrem Bundes­land geöffnet ist. Eine laufende Behand­lung ist kein Hinderungs­grund für den Wechsel.

Schritt 2

Haben Sie sich zu einem Wechsel entschieden, schi­cken Sie Ihrer Krankenkasse eine schriftliche Kündigung. Die Kündigungs­frist beträgt zwei Monate zum Monats­ende. Beispiel: Wenn Sie bis Ende Juni 2015 bei Ihrer alten Kasse schriftlich kündigen, können Sie zum 1. September in die neue Kasse eintreten. Sind Sie erst seit kurzem Mitglied Ihrer jetzigen Kasse, müssen Sie mindestens 18 Monate bleiben, bevor Sie erneut wechseln dürfen. Erhöht Ihre Krankenkasse jedoch den Beitrag, haben Sie bis zum Ablauf des Monats, für den der neue Beitrag erst­mals gilt, ein Sonderkündigungs­recht – egal, wie lange Sie schon Mitglied sind. In der Zeit zwischen der Kündigung und dem Eintritt in die neue Kasse müssen Sie aber den erhöhten Beitrag zahlen.

Schritt 3

Ihre alte Kasse stellt Ihnen eine Kündigungs­bestätigung aus, die Sie mit dem Mitglieds­antrag bei Ihrer neuen Kasse einreichen. Keine Kasse darf gesetzlich Versicherte ablehnen. Ihre neue Kasse muss Ihnen in den zwei Monaten bis zur Aufnahme eine Mitglieds­bescheinigung ausstellen, die Sie bei Ihrem Arbeit­geber abgeben. Das war`s.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.