Gewusst wie Special

Sie möchten Ihren Handy­vertrag kündigen, zu einem güns­tigeren Anbieter wechseln und Ihre Rufnummer mitnehmen? Die Experten von Finanztest erklären, wie das in vier Schritten gelingt.

Sie benötigen:

  • Ihren bisherigen Mobil­funk­vertrag
  • Ein Kündigungs­schreiben
  • Einen neuen Mobil­funk­vertrags­partner

Schritt 1

Kündigen Sie Ihren alten Vertrag recht­zeitig! Viele Handy­verträge laufen 24 Monate lang. Die Kündigung muss spätestens drei Monate vor Ende der Lauf­zeit beim Anbieter sein, sonst verlängert sich der Vertrag in der Regel um weitere zwölf Monate. Schreiben Sie etwa: „Hier­mit kündige ich meinen Mobil­funk­vertrag mit der Vertrags­nummer ... und der Rufnummer ... sowie alle zusätzlich gebuchten Optionen frist­gerecht zum nächst­möglichen Zeit­punkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung und nennen Sie mir den Beendigungs­zeit­punkt.“ Wichtig: Absender der Kündigung und Vertrags­partner müssen dieselbe Person sein. Schi­cken Sie die Kündigung am besten per Post oder Fax. Am einfachsten ist es, wenn Sie auf die Bestätigung warten, ehe Sie weitermachen.

Sie wollen auch ein neues Smartphone? Der Produktfinder Handyshilft bei der Auswahl.

Schritt 2

Schließen Sie einen neuen Vertrag Ihrer Wahl ab, entweder in einem Shop vor Ort oder im Internet. Güns­tige Tarife finden Sie in der Datenbank Handytarife der Stiftung Warentest. Achtung: Handy-Sim-Karten gibt es in drei Größen – Mini, Micro, Nano. Geben Sie das Format an, das in Ihr Mobiltelefon passt.

Schritt 3

Ihre alte Rufnummer können Sie zum neuen Anbieter mitnehmen. Den Antrag können Sie bei der neuen Firma bereits einige Wochen vor Auslaufen Ihres alten Vertrags und spätestens 31 Tage nach dessen Beendigung stellen. Sie benötigen dazu die Kündigungs­bestätigung. Der alte Anbieter verlangt für die Rufnummern­mitnahme zwar bis zu 30 Euro, doch in vielen Fällen wird Ihnen der neue Anbieter diese Summe gutschreiben. Nach Erhalt der Kündigungs­bestätigung kümmert sich der neue Anbieter um die Nummern­über­nahme. Auch bei Prepaid-Verträgen ist die Mitnahme möglich.

Schritt 4

Vom neuen Anbieter bekommen Sie eine neue Sim-Karte und Geheim­nummer (Pin) zuge­schickt. Er teilt Ihnen mit, ab wann der Vertrag gilt. Alte Karte rausnehmen, neue einlegen, Pin eingeben, lostelefonieren!

Dieser Artikel ist hilfreich. 49 Nutzer finden das hilfreich.