Gewusst wie Special

Bank­kunden, die unabhängig von Öffnungs­zeiten und Stand­ort ihrer Bank­filiale den Konto­stand abfragen, Geld über­weisen oder Dauer­aufträge einrichten wollen, müssen ihr Giro­konto online über das Internet führen. Am einfachsten funk­tioniert die Konto­führung per PC von zuhause. Meist sind Online­konten sogar güns­tiger, weil Trans­aktionen, die auf Papier sonst oft etwas kosten, ohne Formular bearbeitet werden können.

Sie benötigen:

  • Einen Computer
  • Einen Internet­zugang

Schritt 1

Schützen Sie Ihren Rechner mit einem Internetsicher­heits­paket vor Schädlingen und Hackern. Guten Grund­schutz gibt es sogar kostenlos. Die besten Programme finden Sie im Test Internetsicherheits-Software.

Schritt 2

Beantragen Sie bei Ihrer Bank die Umstellung auf das Online­banking. Das geht in der Filiale, oder Sie laden den Antrag von der Internetseite der Bank herunter und senden ihn an Ihre Bank. Sie schickt Ihnen dann mit getrennter Post die Zugangs­daten: Benutzer­namen und ein Pass­wort. Dann können Sie loslegen.

Schritt 3

Rufen Sie auf der Internetseite Ihrer Bank das „Kunden-Login“ auf und geben Sie Ihre Zugangs­daten ein. Das Pass­wort müssen Sie aus Sicher­heits­gründen bei der ersten Anmeldung meist ändern.

Schritt 4

Sie müssen alle Aufträge, die Sie online erteilen, mit einer Trans­aktions­nummer (Tan) bestätigen. Banken bieten verschiedene Möglich­keiten an. Details lesen Sie in unserem Produktfinder Girokonto. Die am häufigsten genutzten Verfahren sind die ChipTan und die mobile Tan (mTan). Um die ChipTan zu nutzen, müssen Sie für zirka 10 Euro einen Tan-Generator im Fach­handel oder bei Ihrer Bank kaufen. Schieben Sie Ihre Girocard in den Generator, wird eine Tan für die Freigabe Ihrer Trans­aktion erzeugt. Beim mTan-Verfahren schickt die Bank die Tan per SMS auf Ihr Handy.

Schritt 5

Online­banking ist sicher, wenn der PC geschützt ist und Sie die Sicher­heits­regeln beachten. Werden Ihre Zugangs­daten trotzdem von Dritten miss­braucht und Sie haben nicht grob fahr­lässig gehandelt, ersetzt Ihre Bank finanzielle Schäden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 21 Nutzer finden das hilfreich.