Gewusst wie Special

Wenn Sie Ihr Auto aus dem Verkehr ziehen wollen, müssen Sie es abmelden. Dasselbe gilt, wenn Sie es verschrotten lassen möchten. Sie können Ihr Fahr­zeug auch zeit­weise still­legen. Durchs Abmelden sparen Sie dann Steuern und Versicherungs­beiträge. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen müssen. Und sagen, wie Sie Ihr Auto auch online abmelden können.

Sie benötigen:

  • Personal­ausweis
  • Zulassungs­bescheinigung Teil I und II (Fahr­zeug­schein, Fahr­zeug­brief)
  • Nummern­schilder
  • Bei endgültiger Abmeldung: Verwertungs­nach­weis

Schritt 1

Sie können Ihr Auto bei einer Zulassungs­stelle in Ihrer Nähe abmelden. Oft nehmen auch Bürgerbüros Abmeldungen vor. Um Warte­zeiten zu vermeiden, sollten Sie einen Termin vereinbaren, wenn das möglich ist. Die Gebühren für die Außer­betriebset­zung sind bundes­weit nicht einheitlich geregelt. Sie liegen meist etwa zwischen 7 und 10 Euro.

Schritt 2: Vorüber­gehend stillegen

Prüfen Sie, ob Sie alle Unterlagen zusammenhaben, bevor Sie zur Abmeldung gehen: einen gültigen Personal­ausweis, Teil I und II der Zulassungs­bescheinigung (Fahr­zeug­schein und Fahr­zeug­brief) und die Nummern­schilder. Die Kenn­zeichen werden dann entwertet. Das Auto muss auf privatem Gelände abge­stellt werden. Eine Still­legung gilt für maximal sieben Jahre. In diesem Zeitraum können Sie Ihr Auto wieder anmelden. Nach der Abmeldung informiert die Zulassungs­stelle auch das Finanz­amt und Ihren Kfz-Haft­pflicht­versicherer. Erhält der Versicherer den Bescheid, gilt für maximal 18 Monate eine Ruhe­versicherung. In dieser Zeit zahlen Sie keine Beiträge.

Schritt 3: Endgültig Abmelden

Möchten Sie Ihr Fahr­zeug endgültig aus dem Verkehr ziehen, brauchen Sie zusätzlich einen Verwertungs­nach­weis, den Ihnen die Annahme­stelle für Altautos ausstellt, bei der Sie das Auto entsorgen lassen. Einige Betriebe bieten einen umfassenden Service. Sie holen das Auto kostenlos ab und über­nehmen teils sogar die Abmeldung bei der Zulassungs­stelle.

Online-Abmeldung

Seit 2015 können Sie Ihr Auto unter bestimmten Voraus­setzungen online abmelden: Dafür brauchen Sie eine der neuen Stempelplaketten mit Code, einen Fahr­zeug­schein mit verdecktem Sicher­heits­code und einen Personal­ausweis mit Online-Ausweis­funk­tion. Mehr Informationen finden Sie auf dem Internetportal des Kraftfahrzeug-Bundesamts.

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.