Gewusst wie Special

Über 150 000 Anwälte gibt es in Deutschland. Diese Riesenauswahl macht es schwer, den richtigen Helfer in juristischer Not zu finden. So gehen Sie vor, wenn Sie einen Anwalt benötigen:

Sie benötigen:

  • Telefon
  • Internet (nicht zwingend)

Schritt 1: Fragen Sie Freunde und Verwandte. So banal der Tipp klingt – selbst der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer gibt diesen Rat. Aber Achtung: Auch wenn die Freunde Gutes berichten, kommt es noch auf das Fachgebiet des Empfohlenen an. Ein Anwalt, der nur Erbrechtsfälle bearbeitet, wird sich mit Mieterproblemen schwertun.

Schritt 2: Die Freunde wissen keinen Rat? Dann nutzen Sie den telefonischen Suchdienst der nächstgelegenen Rechtsanwaltskammer. Eine Übersicht der Kammern finden Sie unter www.brak.de. Auch der Deutsche Anwaltverein nennt Anwälte in Ihrer Nähe. Schildern Sie Ihr Problem, sodass man Ihnen spezialisierte Anwälte nennen kann. Auf keinen Fall sollten Sie Suchdienste bemühen, die Geld verlangen.

Schritt 3: Sehen Sie sich die empfohlenen Anwälte näher an. Schließlich soll es ein Top-Anwalt sein. Für Qualität spricht ein Fachanwaltstitel. Bis zu drei dieser Titel dürfen Anwälte jetzt führen. Für welche Probleme welcher Fachanwalt besonders geschult ist, können Sie in der Meldung Fachanwälte im Überblick nachlesen. Apropos Internet: Schauen Sie, ob der Anwalt Ihrer Wahl eine Homepage hat. Zeigt sich dort, dass er im ­gefragten Gebiet Fachaufsätze veröffentlicht oder Mitglied einer Anwaltsarbeitsgemeinschaft ist, spricht das für Spezialwissen.

Schritt 4: Sie sitzen in der Kanzlei? Dann schauen Sie sich um. Macht das Büro einen geordneten Eindruck? Die häufigsten Fehler von Anwälten sind Fristversäumnisse durch nachlässige Büroorganisation. Fragen Sie den Anwalt, ob er Erfahrung im dem Rechtsgebiet hat, für das Sie ihn brauchen. Bitten Sie ihn vor Vergabe des Mandats, die möglichen Kosten zu benennen. Dafür muss er sich Ihren Fall anhören und Fragen stellen. Ein guter Anwalt tut das kostenlos, damit Sie ohne Kostendruck entscheiden können.

Gewusst wie! – jetzt als Buch erhältlich

Gewusst wie Special

Die beliebte Finanztest-Rubrik „Gewusst wie!“ ist jetzt auch als Buch mit insgesamt 55 wichtigen „Lebenshilfe-Rezepten“ erschienen. Viele der spannenden und hilfreichen Anleitungen sind völlig neu. Manche sind bereits veröffentlicht und wurden eigens für das Buch aktualisiert und verbessert. Die Anleitungen reduzieren lästigen Aufgaben und Probleme rund um Finanzen und Recht auf wenige überschaubare Schritte. Das Buch „Gewusst wie!“ gibt es im Shop auf test.de und im Buchhandel. Es kostet 9,90 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 263 Nutzer finden das hilfreich.