Zurück zum Artikel

Preisbeispiele Zahnersatzkosten

23.10.2003
Wer sich die Zähne richten lassen möchte, muss zurzeit etwa mit diesen Kosten rechnen:
Kosten für Zahnersatz/
Euro ca. 1
Kassen-
leistung
Privat-
leistung
Dreigliedrige kunststoffverblende Brücke 2
Nichtedelmetall, alle Zähne verblendet
Zahnarzthonorar / Praxismaterial  300650
Laborkosten  485700
Gesamtkosten  7851 350
davon Patientenanteil 3  420
Dreigliedrige Metall-Keramik-verblendete Brücke
Nichtedelmetall, alle Zähne verblendet
Zahnarzthonorar / Praxismaterial  300Keine
Laborkosten  450Keine
GesamtkostenKeine
davon Patientenanteil 3  423
Dreigliedrige Metall-Keramik-verblendete Brücke
Edelmetall 4, alle Zähne verblendet
Zahnarzthonorar / Praxismaterial  300650
Laborkosten  700800
Gesamtkosten1 0001 450 5
Dreigliedrige Vollkeramik-Brücke
Zahnarzthonorar / PraxismaterialKeine659
LaborkostenKeine702
GesamtkostenKeine1361
davon Patientenanteil1 361
Dreiflächiges Vollkeramik-Inlay
Zahnarzthonorar / PraxismaterialKeine304
LaborkostenKeine173
GesamtkostenKeine477
davon Patientenanteil477
Vollkeramik-Krone
Zahnarzthonorar / PraxismaterialKeine350
LaborkostenKeine254
GesamtkostenKeine605
davon Patientenanteil605
Implantat + Metall-Keramik-verblendete Einzelkrone
Edelmetall 4
Zahnarzthonorar / PraxismaterialKeine2 000–2 350
LaborkostenKeine450
GesamtkostenKeine2 450 bis 2 800 6
  • 1 Alle Preise sind gerundete Durchschnittspreise, die von Bundesland zu Bundesland stark schwanken können. Stand 2003.
  • 2 Kostengünstige Variante; heute selten angewandt.
  • 3 Zur Errechnung des Patientenanteils. Hier wurde der höchstmögliche Kassenzuschuss von 65 Prozent zugrunde gelegt.
  • 4 Der Goldpreis kann je nach verwendeter Legierung und Tagespreis variieren.
  • 5 Preis für Privatpatienten. Die private Versicherung übernimmt davon einen Anteil, der je nach Vertragsgestaltung stark schwanken kann. Meist zahlt sie maximal 80 Prozent der Laborkosten und 100 Prozent der Zahnarztleistungen.
  • 6 Preis ohne eventuell notwendige Besonderheiten wie Knochentransplantate (Augmentierung; über 1 000 Euro) oder Sinuslift. Dabei wird der Oberkieferknochen durch Knochenersatzmaterial oder Eigenknochentransplantate aufgeschichtet (kostet je nach Aufwand rund 1 500 Euro). Ein Implantat ist in der Regel eine Privatleistung. Die Kasse zahlt nur in Ausnahmefällen.
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Zahlen