Gesund­heits-Apps der Krankenkassen

Unser Rat

19.07.2016
Inhalt

Angebot. Suchen Sie Apps, um zum Beispiel Ihr Gesund­heits­wissen aufzubessern, Ihre Schritte zu zählen oder gesünder einzukaufen? Gesetzliche Krankenkassen bieten einige Dutzend der kleinen Programme für Smartphone und Tablet an. Einige sind auch für spezielle Ziel­gruppen wie Allergiker, Pflegende oder Schwangere (Beispiele für kostenlose Apps der gesetzlichen Krankenkassen). Fast alle sind kostenlos und meist kann sie jeder nutzen – nicht nur die eigenen Versicherten. Manche Kassen bieten auch Apps, um den Austausch mit ihren Versicherten zu erleichtern.

Suche. Oft sind die Apps sowohl auf der Internetseite der Krankenkasse als auch über die offiziellen App Stores erhältlich. Eine Liste der Apps von Krankenkassen und ihre Bewertungen finden Sie über die Internetseite Heal­thOn.

Herunter­laden. Die meisten Apps gibt es für iPhone und Android. Nutzen Sie die offiziellen Stores, um Apps herunter­zuladen – iOS-Versionen für das iPhone über den Apple App Store, Android-Versionen über den Google Play Store.

19.07.2016
  • Mehr zum Thema

    Kinder­krankengeld Diese Rechte haben berufs­tätige Eltern

    - Sind Kinder krank, können Eltern Kinder­krankengeld bei ihrer Krankenkasse beantragen. Während der Coronapandemie gilt dies auch, wenn Schule oder Kita geschlossen sind.

    Kosten für Zahn­ersatz So zahlen Sie beim Zahn­arzt nicht drauf

    - Krone, Brücke, Implantat: Es ist wichtig, sich über die Kosten für Zahn­ersatz gut zu informieren. Wir sagen, worauf es ankommt – und wie Sie möglichst wenig draufzahlen.

    Ergeb­nisse Umfrage Hörakustiker Ein großer Anbieter vorn bei Service und Preis

    - Wer eine Hörhilfe braucht, hat nicht nur bei den Geräten eine große Auswahl. Auch Hörakustiker gibt es viele. Doch ihre Betreuung lässt oft zu wünschen übrig, wie die...