Tipps

Naturkosmetik muss achtsam behandelt werden, damit sich in ihr keine unliebsamen oder sogar krankmachenden Keime ansammeln können.

  • Entnehmen. Die Creme nur mit sauberen Fingern oder besser noch mit einem sauberen Spatel entnehmen. Und danach Tube oder Tiegel schnell wieder luftdicht verschließen.
  • Tuben. Cremes in Tuben mit kleinen Öffnungen sind etwaigem Keimbefall nicht so stark ausgesetzt wie in Tiegeln.
  • Haltbarkeit. Eine Lagertemperatur von 18 bis 20 Grad Celsius ist das Beste für die Haltbarkeit natürlicher Hautpflegemittel – starke Temperaturschwankungen sind nicht empfehlenswert.
  • Mindesthaltbarkeit. Ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Packung beachten. Beziehungsweise das Symbol eines geöffneten Tiegels mit Verfallsangabe. Es besagt, wie lange das Produkt nach dem ersten Öffnen haltbar ist. Generell gilt: Naturkosmetik sollte einigermaßen zügig aufgebraucht werden.
  • Ab in den Müll. Haben sich Aussehen oder Geruch der Creme verändert, sollte sie nicht weiter benutzt werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1674 Nutzer finden das hilfreich.