Auch für Schwarz­arbeiter gilt der Schutz der gesetzlichen Unfall­versicherung, entschied das hessische Landes­sozialge­richt (Az. L 9 U 46/10). Die illegal Beschäftigten sind versichert, sofern sie einen festen Stunden­lohn und einen klar definierten Arbeits­auftrag haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 126 Nutzer finden das hilfreich.