Gesetzliche Unfallversicherung Schutz rund um die Arbeit

0
Inhalt

Kinder im Kindergarten, Studenten in der Uni und Arbeitnehmer während der Arbeit - sie alle sind über die gesetzliche Unfallversicherung pflichtversichert. Der gesetzliche Unfallschutz greift aber auch auf dem Weg zur Arbeit. Allerdings nur, wenn der Betroffene sich auf dem direkten Hin- oder Heimweg befindet. Wer von diesem Weg abweicht, um noch kurz zur Bank zu fahren oder etwas einzukaufen, gefährdet seinen Versicherungsschutz.

Finanztest sagt, wer in der gesetzlichen Unfallversicherung pflichtversichert ist und unter welchen Umständen Versicherte ihren Schutz verlieren können.

0

Mehr zum Thema

  • Arbeits­unfähigkeit und Invalidität Wie Sie mit Versicherungen Ihr Einkommen absichern

    - Wer auf sein Arbeits­einkommen angewiesen ist, sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Doch nicht jeder bekommt bezahl­baren Schutz. Die Stiftung...

  • Arbeits­unfall In diesen Fällen zahlt die Berufs­genossenschaft

    - Nach einem Arbeits- oder Wegeunfall trägt die gesetzliche Unfall­versicherung die Kosten von Behand­lung, Reha oder Unfall­rente. Der Schutz im Home­office ist jetzt...

  • Private Unfall­versicherungen im Vergleich 112 Tarife im Test

    - Unfälle verändern ein Leben oft von Grund auf. Eine private Unfall­versicherung kann die finanziellen Folgen abfedern. In unserem Test finden Sie 112 Tarife im Vergleich.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.