Wer an einem Firmen­lauf teilnimmt, ist über die gesetzliche Unfall­versicherung geschützt. Bei Firmenläufen treten Mitarbeiter gegen Teams anderer Unternehmen an. Weil die Teil­nahme allen Kollegen offen­steht und es vor allem um den Gemein­schafts­gedanken geht, greift die Unfall­versicherung, auch wenn nur ein kleiner Teil der Belegschaft mitläuft (Sozialge­richt Detmold, Az. S 1 U 99/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.