Gesetzliche Renten­versicherung im Test

So haben wir getestet

Inhalt

Im Test

Wir untersuchten die Alters­vorsorgeberatung der Deutschen Renten­versicherung (DRV). 80 von uns geschulte Test­personen nahmen Beratungen zur Alters­vorsorge in Auskunft- und Beratungs­stellen (AB-Stellen) der DRV von Januar bis Juli 2019 im gesamten Bundes­gebiet in Anspruch.

Unter­suchung

Unsere Tester buchten jeweils einen Beratungs­termin in einer von uns vorgegebenen AB-Stelle. Zum Beratungs­termin nahmen sie ihre aktuellen Renten­informationen zur gesetzlichen Rente und zu ihrer zusätzlichen Alters­versorgung mit. Sie fragten, wie hoch ihre Rente im Alter sein wird und was sie tun können, um diese zu erhöhen. Sie protokollierten jeweils unmittel­bar nach der Termin­ver­einbarung und nach dem Beratungs­gespräch ihre Beob­achtungen in einem stan­dardisierten Protokoll­bogen.

Erkunden Renten­ansprüche (30 %)

Wir prüften in Bezug auf die gesetzliche Rente, ob der Berater nach der Renten­information oder Renten­auskunft und nach den bestehenden Anwart­schaften aus der gesetzlichen Rente fragte. Im Hinblick auf die zusätzliche Alters­vorsorge prüften wir, ob der Berater nach weiteren Anwart­schaften fragte (Riester- und Rürup-Vertrag, betriebliche Alters­versorgung und Zusatz­versorgung, private Renten- und Lebens­versicherung).

Information und Auskünfte (30 %)

Wir prüften, ob der Berater den Versicherungs­verlauf der gesetzlichen Rente besprach, auf Fehl­zeiten und wie diese geklärt werden könnten, einging, die einzelnen Alters­renten vorstellte und die Höhe der Renten nannte. Zudem prüften wir, ob er Auskünfte zu Riester- und Rürup-Rente, betrieblicher Alters­versorgung, Zusatz­versorgung, privaten Renten- und Lebens­versicherungen gab.

Lösen des Beratungs­anliegens (25 %)

Wir prüften, ob der Berater die Höhe der Alters­einkünfte anhand der einzelnen Renten unter Berück­sichtigung von Sozial­abgaben und Steuern ermittelte. Wir kontrollierten, ob er dabei einen Erfassungs­bogen – etwa den stan­dardisierten Erfassungs­bogen der DRV – einsetzte und allgemeine Auskünfte über einen idealen Aufbau der Alters­vorsorge gab. Wir prüften zudem, ob er auf Rentenlü­cken einging, Vorschläge zum Ausbau der persönlichen Alters­vorsorge machte und informierte, welche Maßnahmen der Tester vorrangig ergreifen sollte.

Gesprächs­verlauf (15 %)

Wir prüften bei Termin­ver­einbarung, ob unter anderem eine Termin­buchung über den ausgewählten Kontaktweg (online, telefo­nisch) inner­halb von acht Wochen möglich war und ob die Tester eine Buchungs­bestätigung mit Angaben über Ort, Zeit, Anliegen der Beratung und mitzubringende Unterlagen erhielten. Wir prüften bei Gesprächs­beginn, ob das Gespräch pünkt­lich begann, ob der Berater sich vorstellte, allgemeine Angaben zur Beratung machte und ob er nach dem Anliegen der Beratung fragte. Wir prüften bei Gesprächs­abschluss, ob unter anderem sämtliche Beratungs­unterlagen und Kontakt­daten ausgehändigt wurden.

Mehr zum Thema

  • Finanz­plan für die Rente So bereiten Sie sich optimal auf den Ruhe­stand vor

    - Der Renten­eintritt ist ein einschneidender Moment im Leben. Plötzlich stellen sich auch viele Fragen rund um die persönlichen Finanzen. Wie bin ich jetzt versichert? Wie...

  • Erwerbs­minderungs­rente Anspruch, Antrag, Rentenhöhe

    - Wer krank ist und länger­fristig nur noch wenig arbeiten kann, hat Anspruch auf volle oder halbe Erwerbs­minderungs­rente. Hier lesen Sie alles über die...

  • Versorgungs­ausgleich Halbe Rente nach Scheidung

    - Die Aufteilung der Alters­versorgung nach einer Scheidung kann massive Auswirkungen haben. Was Sie über den Versorgungs­ausgleich wissen und worauf Paare achten müssen.

53 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

rs2507 am 31.08.2020 um 11:35 Uhr
Habe mit der Beratung und Antragstellung

bei der DRV in Berlin Wilmersdorf gute Erfahrungen gemacht. Mein Versicherungskonto war bereits seit Jahren geklärt, die Antragstellung verlief dementsprechend schnell und unproblematisch. Aus meiner Sicht kein ernsthafter Grund zur Beschwerde. Das Terminmanagement könnte besser sein, trotz vorab vereinbarten Termins sollte man sich auf Wartezeit einstellen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.07.2020 um 10:45 Uhr
Erfassungsbogen

@ronaldo59: Bitte klicken Sie auf "Heftartikel als PDF" und laden Sie sich die PDF zu diesem Artikel aus Finanztest 10/2019 herunter. Den Erfassungsbogen finden Sie in der PDF zum Artikel ganz am Ende. (TK)

ronaldo59 am 27.07.2020 um 14:56 Uhr
wo find ich den Erfassungsbogen zur Rente?

wo finde ich den Erfassungsbogen zum Rentenantrag?

Hoerens am 20.03.2020 um 07:34 Uhr
Gut vorbereitet - gut beraten

Meine Termin zur Rentenberatung bei der DRV in Mainz war sehr gut. Ich hatte mich gut vorbereitet. Ich hatte die Kontenklärung schon vor Jahren abgeschlossen und meine Unterlagen dabei. Der Berater hat alle meine Fragen beantwortet und auf weitere wichtige Punkte hingewiesen und erläutert.

pkrauthan am 18.01.2020 um 21:50 Uhr
Beratung ungenügend

Leider kann ich das Testergebnis nur bestätigen. Unser Termin bestand vor allem aus dem Vorlesen der Rentenauskunft durch den “Berater“. Fragen zur privaten Altersvorsorge (z.B. wie der Auszahlungsbetrag der Direktversicherung durch die Krankenkassenbeiträge gemindert wird) konnte er nicht beantworten und verwies auf die Krankenkasse.