Mit mehr gerechnet

Finanztest-Leserumfrage: ­Rentenanwartschaft meist ­geringer als erwartet.

250 Finanztest-Leser haben auf unseren Leseraufruf geantwortet und uns ihre Erfahrungen mit ­Renteninformation und Rentenauskunft mitgeteilt.

Für die meisten Leser war die Lektüre der Papiere vom Rentenversicherer eine Enttäuschung: Nur bei 22 Prozent entsprach die darin ausgewiesene Rentenanwartschaft ihren Erwartungen.

Bei 16,3 Prozent fehlen Versicherungszeiten in der Renteninformation oder Rentenauskunft.

Von den Lesern, die einen Antrag auf Kontenklärung gestellt haben, äußerten sich 40 Prozent sehr zufrieden mit der Bearbeitung des Antrags, 44 Prozent waren mehr oder weniger zufrieden, 9 Prozent waren nicht zufrieden. Ihre Hauptkritik war die lange Bearbeitungszeit des Antrags auf Kontenklärung.

Insgesamt 85 Prozent der Leser, die sich an der Befragung beteiligt haben, erwägen früher als mit 65 Jahren in Rente zu gehen. 28 Prozent wollen dies aber nur, wenn sie dann keine Abschläge in Kauf nehmen müssten, 57 Prozent würden auch mit Abschlägen vorzeitig in Rente gehen. Nur 6 Prozent würden auch später als mit 65 Jahren in den Ruhestand wechseln.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1242 Nutzer finden das hilfreich.