Unser Rat

  • Kontenklärung. Wenn Sie als Mutter von Ihrem Renten­versicherer noch keinen Versicherungs­verlauf bekommen haben, lassen Sie sich das Dokument schi­cken und prüfen Sie, ob dort Ihre Kinder­erziehungs­zeiten einge­tragen sind. Wenn nicht, beantragen Sie eine Kontenklärung. Das Formular dafür können Sie anfordern unter der kostenlosen Telefon­nummer 0 800/1 00 48 00.
  • Freiberuf­lerin. Sind Sie Freiberuf­lerin und in einem berufs­stän­dischen Versorgungs­werk versichert, haben Sie Anspruch auf Erziehungs­zeiten in der gesetzlichen Renten­versicherung. Eine gesetzliche Rente bekommen Sie nach einer Mindest­versicherungs­zeit von fünf Jahren. Ab zwei Kindern, die nach 1991 geboren sind, reicht also allein die Kinder­erziehungs­zeit für eine Rente.

Dieser Artikel ist hilfreich. 49 Nutzer finden das hilfreich.