Gesetzliche Rente

Unser Rat

20.06.2017
Inhalt

Abzüge vermeiden. Haben Sie als Frührentner seit 2017 einen neuen 450-Euro-Job begonnen, gehen Rentenbeiträge ab. Wollen Sie das nicht, müssen Sie beim Arbeit­geber einen Antrag auf Befreiung stellen. Ein Muster finden Sie unter https://goo.gl/NNJ1oi.

Rente leicht erhöhen. Ab Erreichen der Regel­alters­grenze sind Rentner mit Minijob renten­versicherungs­frei. Minijobber, die freiwil­lig in die Rentenkasse einzahlen wollen, müssen beim Arbeit­geber auf die Freiheit verzichten (Muster unter https://goo.gl/oQeiFK). Bei gewerb­lichen 450-Euro-Jobs betragen die Abzüge 16,65 Euro im Monat. Ein Minijob-Jahr erhöht die Monats­alters­rente dann um 4,92 Euro.

Gesetzliche Rente - So vermeiden Sie Abzüge im Minijob

Sonder­heft. Der eine will früher in Rente, der andere die Rente aufbessern. Manche wollen gar länger arbeiten. In der gesetzlichen Renten­versicherung ist das möglich. Das Finanztest-SpezialIhre Renteerklärt, wie es geht. Das Heft gibts für 8,50 Euro am Kiosk und in unserem Online-Shop.

20.06.2017
  • Mehr zum Thema

    Erwerbs­minderungs­rente Anspruch, Antrag, Rentenhöhe

    - Wer krank ist und länger­fristig nur noch wenig arbeiten kann, hat Anspruch auf volle oder halbe Erwerbs­minderungs­rente. Hier lesen Sie alles über die...

    Menschen mit Schwerbehin­derung Früher in Rente gehen

    - Menschen mit Schwerbehin­derung können früher in Rente gehen. Wir zeigen, ab wann und unter welchen Voraus­setzungen – und wie sich die frühe Rente finanziell auswirkt.

    Freiwil­lige Rentenbeiträge Wann sich die Extra-Einzahlungen lohnen

    - Selbst­ständige, aber auch Frührentner, Hausfrauen und Hausmänner können freiwil­lig mehr in die gesetzliche Renten­versicherung einzahlen. Wir zeigen, wann sich das lohnt.