Gesetzliche Rente Meldung

Diese beiden können sich ab Juli über eine höhere monatliche Rentenzahlung freuen.

Ein Grund zur Freude für mehr als 20 Millionen Rentner in Deutsch­land: Ab dem 1. Juli erhalten sie mehr Geld. Die Rente steigt in den neuen Bundes­ländern um 2,5 Prozent, in den alten Bundes­ländern um 2,1 Prozent.

Grund für den Anstieg ist die positive wirt­schaftliche Entwick­lung in Deutsch­land. Die Rente wird jähr­lich an die Entwick­lung der Bruttolöhne des Vorjahres angepasst. Die stiegen 2014 deutlich, im Osten stärker als im Westen.

Ein Entgelt­punkt in der Renten­versicherung ist damit in den neuen Bundes­ländern 27,05 Euro wert, in den alten Bundes­ländern 29,21 Euro.

Für einen Rentner, der bisher eine Rente von 900 Euro bekam, bedeutet der neue Renten­wert im Westen ein Plus von 18,90 Euro brutto monatlich, im Osten von 22,50 Euro.

Durch die Erhöhung gleichen sich die Renten­werte in Ost und West weiter an. Der aktuelle Renten­wert in den neuen Bundes­ländern liegt nun bei 92,6 Prozent des Wertes im Westen. Die Bundes­regierung plant eine Angleichung der Werte bis 2020.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.