Wer freiwil­lig in die gesetzliche Renten­versicherung einzahlt, kann noch bis 31. März 2015 Rentenbeiträge für das gesamte Jahr 2014 nach­zahlen.

Der Mindest­beitrag pro Monat liegt bei 85,05 Euro, der Höchst­beitrag bei 1 124,55 Euro. Versicherte können dazwischen flexibel wählen und auch nach­träglich aufstocken.

Mit freiwil­ligen Beiträgen können Versicherte ihre Renten­anwart­schaften erhöhen oder Mindest­versicherungs­zeiten – die sogenannten Warte­zeiten – erfüllen. Die Warte­zeit für die reguläre Alters­rente liegt bei fünf Jahren.

Wer von der neuen Rente mit 63 profitieren möchte, sollte prüfen lassen, ob durch die Zahlung freiwil­liger Beiträge die Warte­zeit schon erfüllt wäre. Voraus­setzung dafür sind 45 Beitrags­jahre.

Tipp: Sind Sie selbst­ständig, über­legen Sie, ob eine Versicherung über die gesetzliche Rentenkasse in der derzeitigen Nied­rigzins­phase für Sie interes­sant sein könnte. Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie bei der Deutschen Renten­versicherung unter der kostenlosen Telefon­nummer 0 800/10 00 48 00. Sie können sich dort auch persönlich beraten lassen. Einen Termin können Sie online unter deutsche-rentenversicherung.de vereinbaren. Beachten Sie auch unser Special zum Thema Rentenberatung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.