So viel Rente gibt es für 40 000 Euro

Vier Bruttorenten im Vergleich: Selbst­ständige, die bis zu zehn Jahre vor dem regulären Ruhe­stand noch etwas für ihre Alters­vorsorge tun möchten, fahren jetzt am besten mit der gesetzlichen Renten­versicherung.

Beitrags­jahre bis
Renten­beginn

Jahres­beitrag (Euro)

Gesetzliche
Rente
1 (Euro)

Rürup-Rente (Euro)

Private Rente (Euro)

Private Sofortrente (Euro) 2

mit HB 3

ohne HB 4

mit HB

ohne HB

mit HB

ohne HB

0

40 000

118

131

118

131

4

10 000

179

118

134

117

133

8

5 000

175

116

133

116

133

10

4 000

171

116

133

115

132

    HB = Hinterbliebenen­schutz. Selbst­ständige können derzeit höchs­tens 14 249,40 Euro pro Jahr freiwil­lig in die gesetzliche Renten­versicherung einzahlen.

    • 1 Garan­tierte gesetzliche Rente brutto pro Monat ohne Annahme von Renten­steigerungen bis zum Renten­beginn mit Erreichen der Regel­alters­grenze. Privat Kranken­versicherte bekommen zusätzlich noch 7,3 Prozent der Rente als Zuschuss zu ihrem Beitrag. Die Mindest­versicherungs­zeit für eine Alters­rente beträgt fünf Jahre. Fehlende Zeiten können zum Beispiel mit einer früheren Pflicht­versicherung aufgefüllt werden.
    • 2 Für einen 1952 geborenen Freiberufler. Renten­beginn ist 2017.
    • 3 Garan­tierte Rürup-Rente brutto pro Monat einschließ­lich voller Hinterbliebenen­absicherung durch Beitrags­rück­gewähr und Anspruch auf Witwen- bzw. Witwerrente von 60 Prozent für gleich­altrigen Ehegatten nach Tarif eines güns­tigen Direkt­versicherers.
    • 4 Garan­tierte Rürup-Alters­rente brutto pro Monat ohne Renten­garantie und ohne Hinterbliebenen­absicherung aus Beiträgen ab 2017 nach Tarif eines güns­tigen Direkt­versicherers.