Durch Verträge mit den Krankenkassen sollen Ärzte, Krankenhäuser und Rehakliniken besser zusammenarbeiten. Diese integrierte Versorgung ist zwar noch neu in Deutschland, aber die Kassen schließen immer mehr entsprechende Verträge ab. Das kann sich auch für die Patienten auszahlen. Zum Beispiel, wenn es für sie bei Operationen eine Ansprechperson gibt, die sich auch darum kümmert, nach dem Krankenhausaufenthalt schnellstmöglich einen Rehaplatz zu bekommen.

Finanztest erklärt die integrierte Versorgung, sagt, was für Vorteile sie Patienten bringen kann und worauf die Teilnehmer achten sollten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 634 Nutzer finden das hilfreich.