Kassen vermitteln nun Zusatzversicherungen

Private Zusatzversicherungen können sinnvolle Extras bieten. Wirklich ­notwendig sind sie aber nicht.

Die gesetzlichen Kassen dürfen ihren Kunden jetzt private Zusatzversicherungen anbieten. Die Krankenkasse ist dabei lediglich Vermittlerin, kann aber für ihre Mitglieder günstigere Konditionen bei ihrem privaten Partner vereinbaren. Vertragspartner des Kunden ist der private Versicherer.

Diese Versicherungen sind keine notwendige Ergänzung zum gesetzlichen Versicherungsschutz. Denn sie decken kein existenzielles Risiko ab. Dringend anzuraten ist lediglich die Auslandsreise-Krankenversicherung.

Für manche Kunden können weitere Extras aber durchaus sinnvoll sein. Angeboten werden zum Beispiel

  • Krankenhauszusatzversicherungen,
  • Zahnzusatzversicherungen,
  • Ergänzungspakete, zum Beispiel für Zuschüsse zur Heilpraktikerbehandlung, zu Brillen und Kontaktlinsen.

Solche Angebote gab es auch in der Vergangenheit schon, nur nicht über die Kassen vermittelt.

Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung sind die Beiträge für Ältere höher als für Junge, für Frauen höher als für Männer und für Kranke höher als für Gesunde. Einige Kassen werben zwar damit, dass bei ihrem ­Kooperationspartner die Gesundheitsprüfung beim Antrag weniger streng sei. Ob das jedoch tatsächlich bedeutet, dass der private Versicherer auch Kassenmitglieder mit Vorerkrankungen aufnimmt, bleibt abzuwarten.

Schließt jemand eine solche Versicherung über seine Krankenkasse ab, zahlt er weniger dafür, als wenn er bei dem privaten Versicherer einen vergleichbaren Tarif als Einzelkunde abschließen würde. Nach Angaben der Kassen macht dieser Beitragsnachlass zwischen 5 und 15 Prozent aus.

Die Sonderkonditionen sind jedoch an die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Kasse geknüpft. Wechselt der Kunde die Kasse, verliert er den Rabatt. Es sei denn, er wechselt von einer BKK in eine andere BKK. Kooperieren beide mit der Barmenia, bleiben dem Kunden die Gruppenvertrags-konditionen erhalten.

Tipp: Vergleichen Sie in Ruhe. Möglicherweise ist das Angebot, das Ihre Kasse vermittelt, trotz Sonderkonditionen noch teurer als ein Tarif des „normalen“ privaten Marktes. In Finanztest informieren wir Sie in Kürze ausführlich über die privaten Zusatz- und Ergänzungsversicherungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1882 Nutzer finden das hilfreich.