Gesetzliche Kranken­versicherung Meldung

Osteo­pathie oder Zahn­reinigung beim Wunsch­zahn­arzt – gesetzlich Versicherte können von neuen Extras profitieren.

Seit Anfang des Jahres ist es den gesetzlichen Krankenkassen erlaubt, mehr Extra­leistungen anzu­bieten. Nach anfäng­lichem Zögern nutzen mitt­lerweile immer mehr Kassen den größeren Spielraum, den ihnen das Versorgungs­strukturgesetz bietet – zum Vorteil ihrer Versicherten.

Alternativmedizin. Viele Kassen erstatten jetzt einen großen Teil der Kosten für Osteo­pathie. Bei dieser manuellen Therapie werden Blockaden im Körper aufgespürt und gelöst. Die Kassen über­nehmen beispiels­weise bis zu 80 Prozent der Rechnung für die Therapie, begrenzen den Zuschuss aber auf sechs­mal 60 Euro im Jahr. Die alternative Behand­lungs­methode Homöo­pathie gehört schon länger zu den Extras vieler Krankenkassen. Neu ist aber, dass sie jetzt auch die Kosten für alternative Arznei­mittel, wie zum Beispiel Globuli in der homöo­pathischen Behand­lung, über­nehmen. Dafür mussten sich Versicherte bislang gegen zusätzliches Geld in einen Wahl­tarif ihrer Kasse einschreiben.

Zahn­reinigung. Auch die professionelle Zahn­reinigung bezu­schussen nun viele Kassen. Das haben manche vor dem neuen Gesetz auch schon getan, doch mussten die Versicherten dann oft einen speziellen Zahn­arzt aufsuchen – zum Beispiel aus dem Verbund dent-net. Jetzt gibt es einen Zuschuss auch, wenn die Versicherten die professionelle Zahn­reinigung bei ihrem Wunsch­zahn­arzt durch­führen lassen.

Tipp: Ob Osteo­pathie, Zahn­reinigung, Kosten­über­nahme von Zahnfül­lungen, Zuschüsse zu Brillengläsern oder alternativen Arznei­mitteln – immer mehr Krankenkassen bieten ihren Versicherten neue Extras an. Auch die Zahl bereits vorhandener Zusatz­angebote ist hoch. Sie können prüfen und vergleichen: Die Stiftung Warentest bietet eine Daten­bank an, die alte und neue Zusatz­leistungen von derzeit 87 gesetzlichen Krankenkassen aufführt. Die Daten­bank wird monatlich aktualisiert. Der Abruf kostet 3 Euro. Zu finden unter: www.test.de/krankenkassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.