Schmerzhafter Aufpreis

Gesetzlich krankenversicherte Rentner zahlen seit Jahresbeginn den vollen Kassenbeitrag auf Versorgungsbezüge wie Betriebsrenten, Renten von Kammern und Bezüge aus der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes (VBL). Den Beitrag zur Pflegeversicherung tragen sie ab April für die gesetzliche Rente allein, wie bisher schon für die Betriebsrente.

Einkünfte

Monatsbeitrag 2003
(in Euro)

Monatsbeitrag 2004
(in Euro)

Kranken-
versicherung

Pflege-
versicherung

Kranken-
versicherung

Pflege-
versicherung

Pflichtversichert
Ein pflichtversicherter Rentner und seine ebenfalls pflichtversicherte Frau ­erhalten gemeinsam 1 400 Euro gesetzliche Rente und Betriebsrenten von zusammen 500 Euro. Der Beitragssatz ihrer Kasse beträgt 14,3 Prozent.

Gesetzliche Rente 1

1 400

100,10

11,90

100,10

23,80 2

Betriebsrente

500

35,75

8,50

71,50

8,50

Eigenbeitrag Summe

135,85 + 20,40 = 156,25

171,60 + 32,30 = 203,90

Monatlicher Mehrbeitrag 2004: 47,65 Euro

Freiwillig versichert

Ein freiwillig versicherter Rentner und seine Frau erhalten zusammen 1 400 Euro gesetzliche Rente und 500 Euro Betriebsrente. Im Jahr 2003 zahlten sie noch den ermäßigten Beitragssatz ihrer Kasse (13,3 Prozent), seit Januar ist es der allgemeine Beitragssatz (14,3 Prozent). Ab April kostet die Pflegeversicherung für die gesetzliche Rente das Doppelte.

Gesetzliche Rente 1

1 400

93,10

11,90

100,10

23,80 2

Betriebsrente

500

66,50

8,50

71,50

8,50

Eigenbeitrag Summe

159,60 +20,40 = 180,00

171,60 + 32,30 = 203,90

Monatlicher Mehrbeitrag 2004: 23,90 Euro

    • 1 Zuschuss des Rentenversicherungsträgers zum Krankenkassenbeitrag bereits abgezogen.
    • 2 Beitragssatz 1,7 Prozent gilt ab 1. April 2004. Vorher ist der halbe Satz fällig.