4 Beispielkunden

Gesetzliche Krankenkassen Test

Endlich Land in Sicht? Gernoth-Rüdiger Gregor wartet seit Oktober, dass seine Kasse seinen Antrag auf einen höheren Zuschuss zum Zahnersatz prüft. Obwohl ihn die Langsamkeit manchmal nervt, hält er der Knappschaft die Treue. Als chronisch Kranker ist er darauf angewiesen, dass alles gut läuft. Beim Disease-Management-Programm „gut dabei“ fühlt er sich mit seiner Herzerkrankung gut betreut. Er und seine Frau Regina sind viele Jahre zur See gefahren. Versichert waren sie in der Seekasse, die heute zur Knappschaft gehört.

Gesetzliche Krankenkassen Test

Der Kassenhopper: Mark Sukra hat schon so oft die Krankenkasse gewechselt, dass er gar nicht mehr genau weiß, wo er schon überall war. Zurzeit ist er Mitglied der BIG Direktkrankenkasse. Das Hauptkriterium war für ihn stets ein möglichst niedriger Beitragssatz. Doch auch Service und Erreichbarkeit müssen stimmen, am besten rund um die Uhr. „Ich würde jederzeit wieder wechseln, wenn ich dadurch Geld sparen kann“, meint er, „schließlich bin ich ja nicht mit der Kasse verheiratet.“ Deshalb würde er auch nie in einen Wahltarif mit Selbstbehalt oder Beitragsrückzahlung gehen. Drei Jahre lang an eine Kasse gebunden zu sein, kommt für ihn nicht infrage.

Gesetzliche Krankenkassen Test

Die Gesundheitsbewusste: Yvonne Berlanga-Navarro sucht eine neue Krankenkasse. Die Schwenninger BKK, in der sie durch Fusion ihrer früheren Kasse gelandet ist, bietet keine Zusatzleistungen für alternative Behandlungsverfahren wie Homöopathie. Außerdem konnte sie der Kundin auch auf Nachfrage kein laienverständliches Informationsmaterial zu ihren Angeboten geben. „Ich will ja nicht Krankenkasse studieren!“ meint die Berlinerin. Außerdem interessiert sie sich sehr für Gesundheitskurse, zum Beispiel Nordic Walking oder Yoga. Sie will sich nun bei der Deutschen BKK versichern: „Die ist gleich bei mir in der Nähe und bietet mir eine Menge.“

Gesetzliche Krankenkassen Test

Gesucht - Eine Kasse für die ganze Familie: Sandra Schneider ist mit den Kindern Fiona (1) und Tobias (3) in der Novitas BKK. Einer der Gründe dafür waren Extraleistungen speziell für Familien mit Kindern. Oliver Schneider ist Mitglied der BKK Dr. Oetker. Er hat im vergangenen Jahr am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen und bekam 150 Euro gutgeschrieben. „Es wäre gut, wenn wir mit der ganzen Familie Bonuspunkte auf ein gemeinsames Konto sammeln könnten.“ Auch eine großzügige Regelung bei der Haushaltshilfe ist der Familie wichtig. Die BKK Dr. Oetker zahlt diese bis zu 20 Tagen pro Jahr, bei der Novitas BKK ist die Höchstdauer vom Einzelfall abhängig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1267 Nutzer finden das hilfreich.