Checkliste: Soll ich bleiben? Soll ich gehen?

Sind Sie bei Ihrer Krankenkasse gut aufgehoben? Zählen Sie, wie viele A, B, C und D Sie vergeben können. Unser Selbsttest hilft Ihnen zu erkennen, wann es Zeit für einen Wechsel ist.

Erreichbarkeit

A Wenn ich anrufe oder eine Mail schicke, bekomme ich sofort Antwort oder werde zurückgerufen.

A Die Geschäftsstelle liegt für mich am Weg und hat kundenfreundliche Öffnungszeiten.

B Ich muss mein Anliegen oft mehreren Mitarbeitern erklären und weiß nicht, wer wirklich zuständig ist. Versprochenes Infomaterial erhalte ich nicht immer oder es ist schwer verständlich.

C Manchmal geht gar niemand ans ­Telefon, Mails oder Briefe blieben schon mehrmals unbeantwortet.

D Ich habe noch nie probiert, mit ­meiner Kasse in Kontakt zu treten.

Individuelle kompetente Hilfe

A Die Kasse ist schon mal auf mich zugekommen und hat mich auf ein Angebot aufmerksam gemacht oder mir Hilfe angeboten.

A Wenn ich mich mit Fragen an meine Kasse wende, bekomme ich korrekte und hilfreiche Auskünfte. Auch mit komplizierten Fällen kennen die Mitarbeiter sich aus.

B Ich muss hartnäckig sein, damit sich die Kasse um eine Lösung meines Problems bemüht.

B Oft habe ich nach dem Briefwechsel oder dem Telefonat mit der Kasse mehr Fragen als zuvor.

C Ich habe schon mehrmals gar keine Antwort bekommen – oder eine, die sich später als falsch herausstellte.

D Ich habe noch nie Auskünfte von meiner Kasse benötigt.

Hilfe für Kranke

A Meine Kasse hilft mir bei der ­Organisation der Behandlung:
Ich bekomme schneller Facharzt­termine, es gibt Beratungen und Kurse, die mir helfen.

A Ob es um Reha, Hilfsmittel oder The­ra­pien geht – meine Kasse tut, was sie kann und bewilligt meine Anträge ohne unnötige Bürokratie.

B Ich weiß nicht, ob die Kasse für meine Krankheit spezielle Angebote hat.

B Die Kasse hat mir Informationen geschickt oder mich angerufen. Ich verstehe aber nicht recht, was ich damit soll.

C Ich habe den Eindruck, die Kasse wäre mich gerne los, weil die Behandlung meiner Krankheiten teuer ist. Um jede Kleinigkeit muss ich kämpfen.

D Ich bin im Großen und Ganzen gesund. Bislang hatte ich mit der ­Krankenkasse noch kaum zu tun.

Auswertung

Zwei oder mehr A und kein C: Diese Kasse hat es verdient, dass Sie ihr treu bleiben. Einen Überblick über Service und Zusatzleistungen Ihrer Kasse ­finden Sie in der Tabelle ab Seite 64. ­Vielleicht entdecken Sie ja noch etwas, das für Sie nützlich sein kann.

Zwei oder mehr B und kein C: Gehen Sie Ihrer Kasse doch mal ein bisschen auf die Nerven. Je gezielter Sie nachfragen, desto größer ist die Chance, dass Sie das Gewünschte erreichen. Die ­Tabelle ab Seite 64 hilft Ihnen, die ­richtigen Fragen zu stellen.

Ein C und mindestens ein A: Geben Sie Ihrer Kasse noch eine Chance. ­Fordern Sie Unterstützung, Beratung oder Leistungen ein. Wenn Sie erneut enttäuscht werden, denken Sie über ­einen Wechsel nach.

Zwei oder mehr C: Das müssen Sie sich nicht gefallen lassen. Beschweren Sie sich. Wenn auch das nichts bringt, kündigen Sie. Notieren Sie sich zunächst in Stichworten, was Ihnen wichtig ist, und versuchen Sie dann, ­eine passende Kasse zu finden.

Zwei oder mehr D und kein C: Herzlichen Glückwunsch – gesund zu sein ist das beste. Weil das nicht für immer so bleibt, achten Sie darauf, in einer Kasse zu sein, die umfangreichen Service bietet und fit für den Ernst­fall ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1267 Nutzer finden das hilfreich.