Das Ober­landes­gericht Frank­furt am Main hat entschieden, dass der Prospekt des Riesen­radfonds Singapore Flyer Anleger über die tatsäch­lichen Risiken des Projekts täusche (Az. 10 U 222/13). Die Bethmann Bank (früher Delbrück Bethmann Maffei), die den Fonds vermittelte, muss deshalb einem Anleger Schaden­ersatz zahlen. Die Münchener Anwältin Katja Fohrer hofft, dass nun auch weitere 200 geschädigte Anleger ihr Geld zurück­bekommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.