Unser Rat

Anlage. Geschlossene Immobilienfonds, auch Alternative Investments­fonds (AIF) genannt, laufen viele Jahre. Anleger müssen sich oft mit mindestens 10 000 Euro beteiligen und 5 Prozent Abschluss­gebühr zahlen. Wegen der Risiken sollten Sie höchs­tens 5 Prozent Ihres Anlage­vermögens investieren und notfalls einen Verlust verkraften können.

Anla­gebedingungen. Die Anla­gebedingungen sollen Anleger über die Investitionen und Kosten informieren. Leider sind die Angaben der Anbieter oft so vage, dass Anleger nicht wissen, worauf sie sich einlassen. Blindpool-Fonds, deren Investments noch nicht fest­stehen, sollten Sie meiden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 40 Nutzer finden das hilfreich.