Unser Rat

  • Investition. Geschlossene Fonds sind Unter­nehmens­beteiligungen etwa an Immobilien, Schiffen oder Umwelt­projekten.Unsere Unter­suchung zeigt, dass Anleger damit in der Vergangenheit über­wiegend Verluste erlitten.
  • Auswahl. Auch wenn Sie vom Investitions­objekt eines Anbieters über­zeugt sind, sollten Sie nie mehr als 5 Prozent Ihres Vermögens in geschlossene Fonds stecken, um Risiken zu verteilen.
  • Warn­liste. In unserer Warnliste Geldanlage lesen Sie, vor welchen geschlossenen Fonds wir in den vergangenen zwei Jahren gewarnt haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 89 Nutzer finden das hilfreich.