Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im Test: 17 Geschirr­spül­maschinenpulver, davon zwei Gleichheiten.

Einkauf: September bis November 2010.

Preise: Anbieterbefragung im März 2011.

Abwertungen

Bei ausreichendem Reinigen konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Wurde Glas nur befriedigend geschont, konnte die Materialschonung insgesamt nicht besser sein.

Reinigen: 55 %

Angelehnt an Methoden des Arbeits­kreises Maschinen­geschirr­spül­mittel des Industrie­verbands Körper­pflege und Wasch­mittel (IKW). Gespült wurde im 50-Grad-Programm und im 40-Grad-Programm (Geschirr, Gläser, Edelstahl­bleche). Wasser­druck und -härte (9° dH) waren konstant. Anschmut­zungen: Tee, Hack­fleisch, Milchhaut, Eigelb, Ei-Milch-Mix, Stärkemix, Haferflocken. Nach jedem Spülgang (vier pro Reiniger) wurden die Teile visuell abge­mustert von zwei Fachleuten oder gewogen. Auch prüften wir nach Alterung (vier Wochen bei 30 °C, 65 Prozent Luft­feuchte) im 50-Grad-Programm mit Tee, Eigelb, Stärkemix.

Beläge verhindern: 20 %

Prüfung an Teilen aus Glas, Kunststoff, Porzellan und Edelstahl. Die Wasser­härte entsprach der beim Reinigen. Visuelle Abmusterung nach 30 Spülgängen in einer Licht­box und bei Tages­licht durch zwei Fachleute.

Materialschonung: 10 %

Im 65-Grad-Programm wurden Glas (Kalk­natron, Blei­kristall, Kali­kristall), Silber- und Edelstahlbesteck, Teile mit Aufglasurdekoren und aus Kunststoff 100-mal gespült. Die Wasser­härte lag bei 0 bis 1° dH. Zwischen den Spülgängen 30 Minuten Abkühlung bei offener Tür. In jeden Spülgang kam 50 g Test­schmutz aus Ketchup, Bratensoße, Senf, Kartoffel­stärke, Eigelb, Milch und Margarine. Zwei Fachleute musterten unter diffusem Licht ab.

Umwelt­eigenschaften: 10 %

Gewässerbelastung: Modell­rechnung unter Berück­sichtigung von Exposition und Wirkung. Ergänzend eine Gesamt­formulierungs­bewertung auf Basis der Europäischen Richt­linie zur Vergabe des EG-Umwelt­zeichens für Maschinen­geschirr­spül­mittel (2003/31/EG). Verpackungs­aufwand: Art und Menge.

Verpackung: 5 %

Fünf Fachleute beur­teilten Anwendungs­hinweise und Lesbarkeit der Beschriftung. Außerdem ermittelten wir den Füll­grad.

Dieser Artikel ist hilfreich. 666 Nutzer finden das hilfreich.