Mono­tabs: Der bequeme Weg

Hand­lich. Tabs sind besonders einfach in der Maschine zu verwenden − vor allem mit wasser­löslicher Folie: Klappe der Dosierkammer auf, Tab rein, Klappe zu. Allerdings lassen sie sich nicht gezielt dosieren, und im Kurz­spülgang bleiben manchmal Tabreste als häss­liche Klumpen in der Maschine zurück. Klarspüler und Regeneriersalz enthalten die geprüften Mittel nicht.

Gut. Fünf Tabs über­zeugen mit guten Leistungen. Lidl W5 Classic und Claro Classic − als einziger Tab mit wasser­löslicher Folie − reinigen in dieser Gruppe am besten, selbst Schwieriges wie Tee. Besonders günstig mit 5 Cent je Durch­gang spülen die Tabs von Lidl und Norma. Fit sorgt für dauer­haft klare Gläser. Silber­besteck zeigt allerdings, 100-mal mit den Tabs von Fit und Norma gespült, unschöne Beläge. Es muss nach­poliert werden. Wer Silber mit der Maschine spült, sollte besser andere Tabs nehmen.

Eher nicht. Umwelt­schonend, aber nur wenig wirk­sam gegen hartnä­ckigen Test­schmutz spülen die Tabs von Alma Win. Auf dem Geschirr bleiben meist deutlich sicht­bar Speisereste zurück.

Dieser Artikel ist hilfreich. 117 Nutzer finden das hilfreich.