„Ab und zu das Intensiv­programm“

Geschirr­spüler Test

Spar­programme mit nied­rigen Temperaturen begüns­tigen Keime, sagt Dirk Bock­mühl, Professor für Mikrobiologie an der Hoch­schule Rhein-Waal. Die Gefahr für Verbraucher ist aber gering.

Sie haben in deutschen Haushalten die Hygiene in Spül­maschinen untersucht. Was haben Sie gefunden?

Wir haben haupt­sächlich Umwelt- und Wasser­keime gefunden, allerdings auch einige Darmkeime, die als Krank­heits­erreger einge­stuft sind.

Wo fanden Sie die Bakterien?

Die gute Nach­richt ist: Auf den Oberflächen, die dem Reinigungs­vorgang unterworfen sind – also Innenwand und Geschirr – haben wir nur ganz vereinzelt Keime gefunden. Das Geschirr wird also einwand­frei sauber. Deutlich mehr Keime fanden wir im Sumpf­wasser, das allerdings nicht mit dem Geschirr in Kontakt kommt.

Spar­programme spülen bei nied­rigen Temperaturen. Ist das gefähr­lich?

Bei den zurzeit verwendeten Temperaturen ist nach unseren Ergeb­nissen auch im Ecoprogramm alles in Ordnung. Verbraucher können es derzeit bedenkenlos benutzen. Nach wie vor gilt: Geschirr­spüler entfernen Bakterien effizienter vom Geschirr als das Spülen per Hand. Fraglich ist jedoch, wie sich die Bakterienbelastung entwickelt, wenn die Temperaturen bei maschinellen Geschirr­spülern weiter sinken.

Welches Programm empfehlen Sie für Geschirr und Besteck, mit dem rohes Fleisch verarbeitet wurde?

Auch hier sehen wir noch keine Probleme, selbst mit dem Spar­programm. Um ganz sicher zu gehen, ist das Intensiv­programm aber eine gute Wahl.

Manche Spüler speichern das Klarspül­wasser für den nächsten Reinigungs­gang. Brüten dort Bakterien?

Wir finden in diesen Maschinen leicht erhöhte Keimzahlen, allerdings ist das Geschirr immer noch in Ordnung.

Wie sollten Nutzer ihre Geschirr­spül­maschine reinigen?

Nutzen Sie ab und zu das Intensiv­programm mit einem Tab oder pulverförmigem Reiniger. Bei langer Stand­zeit kann ein Maschinen­reiniger unterstützen. Die Filter am Boden sollten Sie regel­mäßig reinigen, Speisereste aus den Sprüharmen entfernen und die Gummis an der Tür sauber wischen.

Jetzt freischalten

TestGeschirr­spüler13.07.2017
5,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 109 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 400 Nutzer finden das hilfreich.