Tipps für Kauf und Betrieb

  • Vor dem Kauf. Klären Sie als Erstes, welche Bauform für Ihre Küche infrage kommt. Müssen Sie ein altes Standgerät ersetzen, können Sie kein Einbaumodell gebrauchen. Umge­kehrt nützt Ihnen kein frei­stehender Spüler, wenn Sie Ihre Einbauküche neu bestü­cken.
  • Nach dem Kauf. Lassen Sie das Gerät fachmän­nisch anschließen. Über­prüfen Sie, ob der Ablauf­schlauch für das Spül­wasser fest installiert ist. Rutscht er ab und liegt am Boden, läuft unge­schützt Wasser aus. Einen Aquastop haben alle Geräte im Produktfinder. Der sichert aber nur einen geplatzten Zulauf­schlauch ab – nicht den Ablauf.
  • Einstellen. Geschirr­spüler brauchen weiches Wasser. Bei hartem Wasser sinkt die Reinigungs­leistung und es bleiben weiße Beläge auf Tassen, Tellern und Besteck. Der Spüler benötigt Enthärtersalz. Multitabs enthalten genügend Salz bis 21 Grad deutscher Härte. In Regionen mit härterem Wasser sowie beim Gebrauch von Solo­tabs und Pulvern braucht die Maschine zusätzlich Klarspüler und Salz.
  • Sechs goldene Spül­regeln. Grobe Speisereste mit einem Küchentuch abwischen und im Biomüll entsorgen. Alles, was spül­maschinen­geeignet ist, nicht mit der Hand spülen. Das schont die Umwelt. Geschirr so einräumen, dass das Wasser aus dem Spülarm über­all hinkommt. Gerät nur voll beladen anstellen. Reiniger, Klarspüler und Enthärtersalz nach Gebrauchs­anleitung dosieren. Wählen Sie möglichst das spar­same Eco-Programm.
  • Richtiges Spül­mittel wählen. Die Stiftung Warentest untersucht regel­mäßig Spülmittel für Geschirrspülmaschinen.
  • Mit Warm­wasser. Einen Warm­wasser­anschluss haben fast alle Geschirr­spül­maschinen im Test. Nutzen Sie ihn, wenn Sie Ihr warmes Wasser umwelt­schonend aus einer Solar­anlage beziehen und kurze Zuleitungen haben. Dann können Sie rund ein Drittel Strom sparen.
  • Gegen Mief. Gegen schlechten Geruch und Fett­ablagerungen hilft es, wenn Sie regel­mäßig Siebe und Sprüharme reinigen. Benutzen Sie auch ab und zu das heißere Intensiv­programm. Maschinen­reiniger sind selten nötig.
  • FAQ. Weitere zahlreiche wert­volle Informationen rund um das Thema Geschirr­spüler & Geschirr­spül­mittel finden Sie in unserem großen FAQ Geschirrspüler & Geschirrspülmittel auf test.de.
  • Altgeräte richtig entsorgen. Lesen Sie in unseren FAQ Elektroschrott auf test.de wie Sie Altgeräte richtig entsorgen.

Jetzt freischalten

TestGeschirr­spüler13.07.2017
5,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 109 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 390 Nutzer finden das hilfreich.