Geschirr­spüler im Test

So haben wir getestet

333

Die Stiftung Warentest prüft weder kostenlose Muster noch Prototypen, sondern kauft Geräte anonym im Handel. Lesen Sie hier, welche Tests Geschirr­spüler bestehen sollen.

Geschirr­spüler im Test Testergebnisse für 56 Geschirr­spüler

Inhalt

Preise

Der Produktfinder zeigt Onlinepreise ohne Versand­kosten. Die Preise ermittelt der Online­dienst idealo.de. Der Stand des Onlinepreises wird für jedes Produkt ange­zeigt.

Prüf­grund­lagen

Wir prüfen das Spar-, Auto­matik- und Kurz­programm in Anlehnung an die Prüfnorm Din EN 60436:2021. Die Spülgänge führen wir mit handels­üblichen Solo­tabs und Enthärtersalz durch. Außerdem verwenden wir den in der Prüfnorm für Geschirr­spüler vorgegebenen Klarspüler. Wir beladen die Maschinen mit der vom Anbieter genannten maximalen Anzahl an Maßgedecken. Wir benutzen haus­halts­übliches Geschirr wie Töpfe, Porzellan, Gläser, Schüsseln und Besteck, das in der Norm beschrieben wird. Zusätzlich ersetzen wir einzelne Porzellan- durch Kunst­stoff­teile. 30 Minuten nach Programm­ende beur­teilen wir erst Trocknen, dann das Reinigen.

Spar­programm (Eco): 15%

Im Spar­programm prüfen wir Reinigen und Trocknen mit normal verschmutztem Geschirr. Wir bewerten auch seine Dauer sowie den Strom- und Wasser­verbrauch.

Auto­matik­programm: 20%

Wir prüfen Reinigen und Trocknen mit normal und stark verschmutztem Geschirr. Wir bewerten die Dauer des Programms sowie den Strom- und Wasser­verbrauch. Zusätzlich prüfen wir die Anpassung des Programms an stark und normal verschmutztes Geschirr und an eine halbe Beladungs­menge.

Kurz­programm: 20%

Im zeit­verkürzten Programm prüfen wir Reinigen und Trocknen von normal verschmutztem Geschirr. Wir bewerten die Dauer sowie den Strom- und Wasser­verbrauch.

Hand­habung: 15%

Für den täglichen Gebrauch beur­teilen fünf regel­mäßige Nutze­rinnen und Nutzer von Spül­maschinen unter anderem die Programm­wahl, Einfüllen von Reiniger, Salz, Klarspüler, Nutzung der Körbe und die Siebe. Zusätzlich prüft ein Experte die Programm­abstufung und -gestaltung. Er beur­teilt auch die Gebrauchs­anleitung sowie die Integrier­barkeit der Einbaugeräte.

Geschirr­spüler im Test Testergebnisse für 56 Geschirr­spüler

Sicherheit: 5%

Für die mecha­nische Sicherheit prüfen wir den Schutz vor Verletzungen und die Qualität der Verarbeitung, bei Standgeräten zusätzlich die Standsicherheit. Für den Schutz vor Wasser­schaden unter­suchen wir die Wasser­sicherheit und die Fehler­anzeige.

Geräusch: 10%

Wir ermitteln im Neuzustand die Schall­leistung nach Din EN 60704–2–3:2020 und Din EN 60704–1:2019 (Entwurf) in dB(A) mit einem Geschirr, das wie in den geprüften Programmen zusammengesetzt war, und stan­dardisiertem Schmutz.

Dauer­prüfung: 15%

Drei Geschirr­spüler eines Modells reinigen und trocknen mindestens 2 700 Mal haus­halts­übliches Geschirr. Dem Spüler wird Ballast­schmutz in Anlehnung an IEC 60436:2015+AMD1:2020 zugesetzt. Nach jeweils zehn Kurz­programmen für normal verschmutztes Geschirr führen wir ein Intensiv­programm durch. Die Filter reinigen wir jeweils nach 66 Durch­gängen, die Geräte regel­mäßig mit handels­üblichem Maschinen­reiniger. Neben der Anzahl der erreichten Durch­gänge und aufgetretenen Störungen bewerten wir am Ende der Lauf­zeit zusätzlich unter anderem Veränderungen an der Bedienblende, Gummi­dichtung und Türkante. Die Dauer­prüfung simuliert eine knapp zehnjäh­rige Nutzung mit 280 Durch­gängen im Jahr. Im Jahr 2021 führten wir keine Dauer­prüfung durch.

Strom­verbrauch im Stand-by und ausgeschalteten Zustand: 0%

An allen Geschirr­spülern ermitteln wir in Anlehnung an Din EN 60436:2021 die Energie­aufnahme im Standby und im ausgeschalteten Zustand.

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Produktmängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet.

Folgende Abwertungen haben wir einge­setzt: Ab der Note ausreichend (3,6) im Spar-, Auto­matik- oder Kurz­programm werten wir das test-Qualitäts­urteil ab. Ab ausreichend für das Reinigen, Trocknen, den Strom- oder Wasser­verbrauch im Spar-, Auto­matik- oder Kurz­programm werten wir das jeweilige Programm ab. Lautet das Urteil für den Schutz vor Wasser­schaden ausreichend, werten wir den Prüf­punkt Sicherheit ab. Sind die Urteile gleich oder gering­fügig schlechter als diese Noten, ergeben sich nur geringe negative Auswirkungen. Je schlechter die Urteile, desto stärker wirkt der jeweilige Abwertungs­effekt. Bei mangelhafter Anpassung an unterschiedliche Verschmut­zung und Geschirr­menge kann das Auto­matik­programm seit dem Jahr 2022 maximal eineinhalb Noten besser sein. Ist die Sicherheit oder die Dauer­prüfung ausreichend oder schlechter, kann das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei mangelhaftem Urteil für den Strom­verbrauch im Standby und ausgeschalteten Zustand werten wir das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note ab.

2021 ohne Dauer­prüfung

Da im März 2021 eine Umstellung des Energielabels erfolgte, prüften wir die Geräte des Jahr­gangs 2021 ohne den zeit­intensiven Dauer­test, um schnell die wichtigsten Test­ergeb­nisse zu den neuen Modellen bieten zu können. Dies hat zur Folge, dass sich die Gewichtung für die 2021 veröffent­lichten Produkte folgendermaßen verteilte:

Spar­programm (Eco): 20%
Auto­matik­programm: 20%
Kurz­programm: 20%
Hand­habung: 20%
Sicherheit: 10%
Geräusch: 10%

Für die Prüfungen der in den Jahren 2020 und 2021 veröffent­lichten Geschirr­spüler verwendeten wir handels­üblichen Klarspüler sowie andere Kunst­stoff­becher als 2022. Die test-Qualitäts­urteile für die Geschirr­spüler von 2022 sind mit den test-Qualitäts­urteilen für früher geprüfte Geräte nicht direkt vergleich­bar.

Geschirr­spüler im Test Testergebnisse für 56 Geschirr­spüler

333

Mehr zum Thema

  • Geschirr­spüler mit Warm­wasser­anschluss Strom sparen beim Spülen

    - Die Spül­maschine mit Warm­wasser zu betreiben, kann Energie sparen – doch es kommt darauf an, wie das Warm­wasser erhitzt wird und wie weit sein Weg zum Geschirr­spüler ist.

  • Geschirr­spüler & Geschirr­spül­mittel Geschirr spülen – alle Infos

    - Welche Spülmaschine ist die beste? Lieber Pulver in der Maschine verwenden oder Multitabs? Hier finden Sie Antworten zum Thema Geschirr­spül­maschine und Spül­mittel.

  • Energielabel Das bedeuten die neuen Etiketten

    - Seit März 2021 gilt ein strengeres Energielabel für Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen und Fernseher. Die Klassen A+ bis A+++ verschwinden. Wir klären auf.

333 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.09.2022 um 10:28 Uhr
Unterbaufähige Geräte

@Leu: Einige Anbieter haben technisch gleiche Varianten der von uns untersuchten Geschirrspüler. Wir bitten Sie im Handel oder direkt beim Anbieter nach unterbaufähigen Baugleichheiten zu den von uns getesteten Geschirrspülern zu fragen.

Leu am 01.09.2022 um 04:55 Uhr
Filtern nach unterbaufähig (komplett eigene Front)

@StiWa: Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich habe mich leider unklar ausgedrückt.
Ich suche ein Gerät in Standardbreite (60cm), welches weder teil-, noch vollintegriert ist, sondern "unterbaufähig", also eine eigene, komplette Front mitbringt. Ihrer Antwort entsprechend, haben Sie 3 Standgeräte geprüft, alle nur 45cm breit.
Wie Sie im Test festgestellt haben, sind häufig teil-/vollintegrierbare Geräte von den "inneren" Werten baugleich und damit testgleich. Es könnte doch sein, dass nicht nur diese beiden Typen innen baugleich sind, sondern auch die Geräte mit einer komplett eigenen Front, oder?
Nun habe ich bei Miele und Bosch nachgesehen. 4 Filtermöglichkeiten nach Standgerät/ voll-/ teilintegriert/ unterbaufähig und zumindest bei Bosch scheint es das gleiche Gerät in drei Frontarten zu geben, wenn sich im Modellnamen nur das i (für integriert) zu einem u (für unterbaufähig) ändert.

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.08.2022 um 12:52 Uhr
Unterbaufähig

@Leu: Unterbaufähige Standgeräte passen unter eine durchgehende Arbeitsplatte. Dafür wird die obere Geräteplatte abmontiert. Höhenverstellbare Füße ermöglichen dann das Anpassen an die nötige Höhe.

Leu am 28.08.2022 um 17:57 Uhr
unterbaufähig?

Guten Tag,
Geschirrspüler gibt es als Standgeräte, teil- und vollintegriert und unterbaufähig.
Leider kann man nicht nach unterbaufähigen Geschirrspülern filtern.
Wurden die Hersteller nicht gefragt, ob es das Prüfgerät auch baugleich als unterbaufähig zu kaufen gibt?
Könnten Sie bei zukünftigen Tests diese Filterung ermöglichen?
Freundliche Grüße

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.08.2022 um 15:50 Uhr
Geschirrspüler in test 8/22

@zeyton: Der Stromverbrauch im Standby und ausgeschalteten Zustand wurde bei allen Geschirrspülern geprüft. Da es bei den Einbaugeräten zu keiner Überschreitung der Grenzwerte kam, haben wir die Werte nicht in der Tabelle angegeben. Bei der Dauerprüfung wurde den Geschirrspülern jedes Mal standardisierter Schmutz zugesetzt.