Geschenkgutscheine Meldung

Ich habe einen auf ein Jahr befristeten Geschenkgutschein erhalten. Ist das zulässig?

Nach einem Urteil des Landgerichts München verjähren Geschenkgutscheine erst nach 30 Jahren. Eine Befristung ­ im verhandelten Fall von zehn Monaten ­ beurteilten die Münchener Richter als unangemessene Benachteiligung des Verbrauchers und somit als unwirksam (Az. 7 O 2109/ 95). Es ist aber fraglich, ob andere Gerichte das auch so sehen. Meist wird eine Befristung rechtlich nämlich nicht beanstandet. Grund: Dem Händler wird zugestanden, seinen Warenbestand in bestimmten Zeiträumen zu kalkulieren.

Außerdem können Händler in jedem Fall eine Frist setzen, wenn die Ware oder Dienstleistung später nicht mehr erbracht werden kann. Beispielsweise bei einem Theatergutschein für eine genau bestimmte Aufführung. Doch das ist eher die Ausnahme. Den Geldwert des Gutscheins muss der Händler in jedem Fall auch noch Jahre später erstatten ­ allerdings darf er seinen entgangenen Gewinn abziehen.

Tipp

: Um Problemen aus dem Weg zu gehen, sollten Sie bei Geschenkgutscheinen möglichst auf einer unbefristeten Laufzeit bestehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 17 Nutzer finden das hilfreich.