Geriebener Käse

Unser Rat

27.02.2003
Inhalt

Abgepackter geriebener Käse beschleunigt die Zubereitung und ist relativ preiswert. Doch die Raspeln sollten natürlich nicht von Keimen befallen sein. Und der Käse muss gut schmecken und riechen. Im Test erfüllten nur drei Produkte alle Anforderungen: Leerdammer Käsestreusel für 0,95 Euro je 100 Gramm, Arla Pizza Käse für 0,80 Euro und Bayernland Pizza Käse für 0,65 Euro. Akzeptabel: Globus/Excellent Französischer Emmentaler für 0,75 Euro, Grosjean Französischer Emmentaler und Arla Pasta Käse für jeweils 0,80 Euro (alle Preisangaben je 100 Gramm). Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte einfach selber reiben.

  • Mehr zum Thema

    Mozzarella im Test Jeder dritte hat zu viele Keime

    - Mehr als jeder dritte Mozzarella aus dem österrei­chischen Handel ist am Mindest­halt­barkeits­datum nicht mehr in Ordnung. Unsere Part­ner­organisation aus Wien, der...

    Rück­ruf Käse von Lidl Krank­heits­erreger in Rohmilch-Brie von Lidl

    - Ein Brie mit Rohmilch, der beim Discounter Lidl unter der Eigenmarke „Meine Käserei“ im Angebot ist, könnte Krank­heits­erreger enthalten. Der Käselieferant aus...

    Verpackungs­ärger Zottarella im Maxibecher von Zott

    - „Der Verbraucher wird getäuscht. Scheinbar ist der Becher bis oben gefüllt, es befindet sich aber nur die Hälfte in der Verpackung“, ärgert sich test-Leser René...