Geriebener Käse Lieber selber reiben

Inhalt

Geraspelter Käse aus der Tüte schmeckt oft unrein und alt. Die Stiftung Warentest untersuchte 40 Marken: geriebenen Emmentaler, Mozzarella und Käsemischungen. 31 Reibekäse waren am Ende der Mindesthaltbarkeitsfrist bereits auffällig mit Keimen belastet. Sechs davon sogar verschimmelt. Nur drei Produkte sind ohne Tadel: Leerdammer Käsestreusel, Arla Pizza Käse und Bayernland Pizza Käse. 100 Gramm dieser Sorten kosten 65 bis 95 Cent. Ansonsten gilt: Wer Frische will, muss selber raspeln.

Im Test: 40 Marken geriebener Käse. Emmentaler, Mozzarella und Käsemischungen. Preise: 0,50 bis 1,50 Euro für 100 Gramm.

Zum Thema Käse bietet test.de einen aktuelleren Test.

Mehr zum Thema

  • Mozzarella im Test Jeder dritte hat zu viele Keime

    - Mehr als jeder dritte Mozzarella aus dem österrei­chischen Handel ist am Mindest­halt­barkeits­datum nicht mehr in Ordnung. Unsere Part­ner­organisation aus Wien, der...

  • Rück­ruf Käse von Lidl Krank­heits­erreger in Rohmilch-Brie von Lidl

    - Ein Brie mit Rohmilch, der beim Discounter Lidl unter der Eigenmarke „Meine Käserei“ im Angebot ist, könnte Krank­heits­erreger enthalten. Der Käselieferant aus...

  • Verpackungs­ärger Zottarella im Maxibecher von Zott

    - „Der Verbraucher wird getäuscht. Scheinbar ist der Becher bis oben gefüllt, es befindet sich aber nur die Hälfte in der Verpackung“, ärgert sich test-Leser René...