Gerichtsurteil: Ersatz für 52 000 Euro

Ein Anleger, der mit einem Filmfonds seine komplette Geldanlage von 52 000 Euro verloren hat, erhält das Geld plus Zinsen von der Bank zurück. Das entschied das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (Az. 19 U 22/10). Ein Anlageberater der Bank hatte ihn den Fonds im Dezember 2000 empfohlen. Auch wenn der Kunde chancenorientiert anlegen wollte, hätte er zutreffend über alle Risiken aufgeklärt werden müssen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 308 Nutzer finden das hilfreich.