Banken und Sparkassen kassieren bei geplatzten Krediten in der Regel viele tausend Euro zu Unrecht. Eine Vorfälligkeits­entschädigung steht ihnen nämlich nicht zu, wenn sie den Kredit­vertrag – wie bei Zahlungs­verzug üblich – gekündigt haben. Das stellte Ulrich Wiechers, Vorsitzender des Bank­rechts-Senats beim Bundes­gerichts­hof, in einer mündlichen Verhand­lung klar. Darauf­hin erkannte die Bank die Forderung an und erstattete einem Ehepaar rund 17 000 Euro. Auch andere Betroffene haben Anspruch auf Erstattung: wenn das Kredit­institut nach dem Platzen der Finanzierung ab 2010 eine Vorfälligkeits­entschädigung erhalten hat – etwa aus dem Zwangs­versteigerungs­erlös. Oft ist auch die Rück­forderung früher gezahlter Beträge noch möglich. Tipps und Muster­briefe: www.test.de/kreditabrechnung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.