Flops: Teure Geräte: Kost­spielige Reinfälle

Billige Geräte fallen im Schnitt häufiger durch unsere Dauer­prüfungen als teure. Hoher Preis also gleich hohe Qualität? Nein, so einfach ist das nicht. Immer wieder gibt es besonders teure Maschinen, die nicht viel aushalten. Drei Beispiele:

Küchen­maschine für 340 Euro

Geplante Obsoleszenz Special

Der Name ist hier nicht Programm. Philips Robust collection HR 7781 erwies sich im Belastungstest alles andere als robust (test 10/2010). Beim Teigkneten schaltete sie sich schon nach drei Minuten ab. Immer wieder.

Bügel­station für 485 Euro

Geplante Obsoleszenz Special

Die Laura­star G7 war die teuerste Bügelstation im Test (test 12/2012).Trotzdem ging sie in der Dauer­prüfung schon nach kurzer Zeit kaputt. Das Schick­sal ereilte alle drei geprüften Geräte dieses Luxusmodells.

Espresso­maschine für 985 Euro

Geplante Obsoleszenz Special

Die Primadonna S von De'Longhi ist nichts für eine große Kaffee­runde. Die Maschine erwies sich im Test als wenig ausdauernd. Sie brauchte ständig Pausen, um sich abzu­kühlen (test 12/2012). Sonst bereitete sie gar keinen Espresso mehr zu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 115 Nutzer finden das hilfreich.