Rhei­nisches Rübenkraut darf neuerdings mit dem EU-Herkunfts­iegel „geschützte geografische Angabe“ werben. Das bedeutet: Mindestens ein Produktions­schritt erfolgt im Rhei­nischen. Vor allem West- und Nord­deutsche schätzen den süß-würzigen Brot­aufstrich aus Zuckerrüben. Er liefert viel Magnesium und auch Eisen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.