Das Ober­landes­gericht Nürn­berg untersagte der Umwelt­bank, die Risiken von Genuss­scheinen für einen Solar­park nur allgemein anzu­geben. Es werde nicht deutlich, dass es keine Einlagensicherung gebe und dass bei Insolvenz des Solar­parks ein Total­verlust drohe. Das Gericht gab damit einer Klage des Verbraucherzentrale Bundes­verbands statt (Az. 3 U 2124/13, nicht rechts­kräftig).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.