Grüne Gentechnik: Die dritte Kategorie

Es gibt drei Kategorien von gentechnisch veränderten Lebensmitteln: Bei der ersten Kategorie ist das Lebensmittel selbst der lebende gentechnisch veränderte Organismus (GVO), zum Beispiel transgene Sojabohnen oder Maiskörner. Lebensmittel der zweiten Kategorie enthalten lebende GVO, beispielsweise Joghurt mit gentechnisch veränderten Kulturen. In Lebensmitteln der dritten Kategorie sind nur verarbeitete Produkte aus GVO, aber nicht mehr der lebende Organismus selbst.

Bislang sind in der Europäischen Union nur Lebensmittel der dritten Kategorie auf dem Markt. Verbraucher erhalten nur die verarbeiteten Produkte aus Sojabohnen, Maiskörnern oder Raps. Soja und Mais sind als Zutat (Öl, Füll- und Bindemittel sowie Stabilisatoren) in rund 30 000 Produkten enthalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2515 Nutzer finden das hilfreich.