Das grüne Gemüse enthält zwar nicht so viel Eisen, wie lange vermutet, aber doch eine Substanz, die Muskeln wachsen lässt. US-Forscher haben sie entdeckt. Diese Phytoecdysteroide stecken auch in anderen krautigen Pflanzen. Um auf die Dosis zu kommen, die bei Laborratten zu deutlichem Muskelwachstum führte, müsste der Mensch allerdings täglich rund ein Kilogramm verspeisen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.