Geleebonbons Verboten

27.05.2004

Asiatische Geleebonbons, die zum Beispiel unter dem Namen Minicups angeboten werden, hat die Europäische Kommi­ssion jetzt endgültig verbo­ten. Vor allem bei kleineren Kindern können sich diese Süßwaren im Rachen festsetzen und zum Ersticken führen. Für die tücki­sche Konsistenz sorgt das pflanzliche Bindemittel Konjac (E 425). Euro­päische Geleewaren werden dagegen meist mit Gelatine, Pektin und Agar-Agar hergestellt. Das macht die Süßwaren mehr weich als zäh und damit – laut Bundesverband der Süßwarenindustrie – ungefährlich.

27.05.2004
  • Mehr zum Thema

    Eismaschinen im Test Die besten für Zuhause

    - Eis selber machen, das geht einfach mit einer guten Eismaschine. Unser Test zeigt: Geräte mit Kompressor bereiten besseres Speise­eis zu als solche ohne Aktivkühler.

    Milch­schokolade im Test Viele sind gut, die teuerste ist die schlechteste

    - Bei Milch­schokolade werden nicht nur Kinder schwach. Die Stiftung Warentest hat 25 hoch­wertig anmutende und beliebte Schoko­laden getestet, darunter 4 Bioschoko­laden....

    Dunkle Schokolade im Test Sechs Bitterschoko­laden deutlich mit Schad­stoffen belastet

    - Schwarz, feinherb, edel- oder zartbitter – egal wie man sie nennt: Dunkle Schokolade hat viele Fans. Die Stiftung Warentest hat 24 Bitterschoko­laden geprüft, neben...