Geld­leistung statt Reparatur Versicherer muss teure Stundensätze zahlen

0

Wer nach unver­schuldetem Unfall die Beule an seinem Auto nicht repariert, sondern sich vom gegnerischen Versicherer Geld erstatten lässt, darf die Stundensätze einer Marken­werk­statt ansetzen. Eine billigere freie Werk­statt kommt nur infrage, wenn sie mühelos zu erreichen ist. Liegt sie 20 Kilo­meter entfernt, ist das zu weit, entschied das Amts­gericht Detmold (Az. 6 C 166/15). So durfte der Versicherer die Erstattung in diesem Fall nicht um 300 Euro kürzen.

0

Mehr zum Thema

  • Kfz-Versicherungs­vergleich Tarife für Sie – günstig und leistungs­stark

    - Voll­kasko, Teilkasko, Kfz-Haft­pflicht: Der Kfz-Versicherungs­vergleich der Stiftung Warentest zeigt die güns­tigsten Angebote. Tarife vergleichen, wechseln, Geld sparen!

  • Verbraucher­kredite und Auto­finanzierung Widerruf von Raten­kredit kann Tausende Euro sparen

    - EuGH-Urteil: Schuldner können Kredit­verträge seit Juni 2010 widerrufen, da Banken nicht genau genug informiert hatten. Chance für Auto­käufer: Sie sparen Tausende Euro.

  • VW-Skandal US-Kanzlei hat Sammelklage erhoben

    - Der Rechts­dienst­leister Myright.de will europäischen Käufern von VW-Skandal­autos zu Schaden­ersatz verhelfen. Myright.de hat wegen der Forderungen von 40 000...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.